Cineastischer Ausblick: „Mood Indigo“ von Michel Gondry

(dh). Sein vorheriger Film „The We and The I“ war bei uns noch gar nicht im Kino zu sehen, da kommt schon der Trailer des neuen Werks „Mood Indigo“ – beziehungsweise im französischen Original „L’écume des jours“ – von Michel Gondry. Der durchgeknallte (Musikvideo-)Regisseur („Vergiss mein nicht“, „The Science Of Sleep“) scheint nach seinem nicht so ganz überzeugenden Hollywood-Ausflug „The Green Hornet“ nun wieder zu seiner alten Form zurückgefunden zu haben. Und da mit Audrey Tautou („Die fabelhafte Welt der Amélie“), Omar Sy („Ziemlich beste Freunde“) und Romain Duris („So ist Paris“) drei mehr als verheißungsvolle Darsteller mitmischen, darf man wohl ein ganz besonderes Kino-Erlebnis erwarten. Allein die Scratching-Szene mit dem DJ in der Eishalle ist doch schon göttlich!

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Cineastischer Ausblick: „Mood Indigo“ von Michel Gondry

  1. Kerstin sagt:

    Kommt auf jeden Fall auf die „to watch“-Liste!!!

  2. Josef Berger sagt:

    Sehr flacher Triailer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.