Cineastischer Ausblick: „Monsters – Dark Continent“

(dh). Während die neueste „Godzilla“-Verfilmung von Regisseur Gareth Edwards derzeit noch in den Kinos zu bestaunen ist, wird überraschend eine Fortsetzung seines allseits gelobten Debütfilms „Monsters“ angekündigt. Man darf allerdings davon ausgehen, dass das Spielfilmdebüt von Tom Green weniger poetisch und gesellschaftskritisch ausfällt als das Original und nun eher den Action-Aspekt sowie die Riesen-Aliens in den Vordergrund rückt. Denn in „Monsters – Dark Continent“ haben sich die infizierten Zonen auf die ganze Welt ausgeweitet, und ein Soldat wird auf der Suche nach einem Kameraden beim Kampf gegen großes Sand-Ungeziefer begleitet. Die ersten Szenen erinnern daher auch mehr an eine Mischung aus einem Irak-Kriegsfilm und den Actionszenen aus „Edge of Tomorrow“.

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.