Cineastischer Ausblick: „Jurassic World“

(dh). Die neu erschaffenen Dinosaurier sind zurück und machen wieder alles unsicher: Nach den drei bisherigen „Jurassic Park“-Filmen steht eine weitere Fortsetzung in den Startlöchern. Diesmal geht es um einen futuristischen Dino-Park als Touristen-Attraktion. Man kann dort safarimäßig den neu gezüchteten prähistorischen Tieren auf den Leib rücken. Aber natürlich haben es die Wissenschaftler und Park-Besitzer mal wieder übertrieben und einen genetisch modifizierten Hybrid-Saurier geschaffen, der schon bald als superintelligenter und supergefährlicher Killer-Dino auf alles losgeht. Inszenieren wird den Film der nahezu unbekannte Regisseur Colin Trevorrow, aber „Jurassic Park“-Erfinder Steven Spielberg wird zumindest auch als ausführender Produzent am Projekt beteiligt sein. Als Darsteller sind Chris Pratt („Guardians of the Galaxy“), Bryce Dallas Howard, Judy Greer, Vincent D’Onofrio, Omar Sy und Irrfan Khan zu nennen.

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.