Cineastischer Ausblick: „Oblivion“

(dh). Ja, okay – Tom Cruise. Aber auch Science-Fiction von der interessanten Sorte. In dem Film von Regisseur Joseph Kosinski („Tron: Legacy“) geht es um eine postapokalyptische Zukunftswelt nach einem Weltkrieg gegen Aliens. Morgan Freeman und Olga Kurylenko sind außerdem noch mit von der Partie.

Dieser Beitrag wurde unter Klicken, Rauschen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Cineastischer Ausblick: „Oblivion“

  1. Thompsen sagt:

    Ich gebe Tom mal eine Chance… schließlich war er in Minority Report gar nicht so schlecht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.