Schlagwort-Archive: Rückblick

Von Spielbällen und Sprechpuppen

Es gibt Wochen, in denen muss man gönnen können. Gönnen wir also zum Beispiel Wladimir Putin und seiner syrischen Sprechpuppe Assad den Sieg in Aleppo. Auf die Frage, wie lange russische Truppen den Diktator denn auch nach dem Abschlachten des eigenen Volkes stützen wollen, wird der starke Mann im Kreml bestimmt auch eine Antwort haben. Gönnen wir auch Noch-Präsident Barack Obama seinen baldigen Ruhestand. Dann muss er sich zumindest von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Kanzlerin ist von den Socken

Es gibt Wochen, in denen verschwindet manches auf mysteriöse Weise. So wie Socken in der Waschmaschine. Sie kennen das ja: Man gibt zwei Socken hinein, und nur einer kommt wieder heraus. Kleinen Kindern erklärt man das mit dem Literaturklassiker “Flusi, das Sockenmonster”: Flusi frisst die Socken auf. Im übertragenen Sinn: Es lauert in der Waschmaschine, stibitzt die frisch gewaschenen Socken und stopft damit seine Höhle aus.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Unterwasser-Halma wird olympisch

Es gibt Wochen, in denen man sich fragt, was eigentlich los ist. Wir beginnen daher heute mit einem Rätsel: Was würden Sie, liebe Leserinnen und Leser, von einem Unternehmen halten, das durch und durch korrupt ist, dessen Produkte nicht das sind, was sie vorgeben zu sein, und dessen Geschäftsgebaren von Umweltzerstörung größten Ausmaßes und Anbiederei an jeden Diktator, der genug Bestechungsgelder auftreiben kann, begleitet wird?

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Sack Reis für Angie

Es gibt Wochen, in denen es hoch her geht. So auch in dieser. Das EU-Parlament fasst sich ein (Hasen-)Herz und droht dem türkischen Sultan Erdogan mit dem Abbruch von etwas, was der sowieso nicht mehr will: den EU-Beitrittsverhandlungen. Der bekanntermaßen langmütige Potentat vom Bosporus lässt sich nicht lumpen und droht auch mit etwas, was die EU schon lange nicht mehr will: Flüchtlingen. Liebe Meisterstrategen in Brüssel und nicht zuletzt auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bart Simpson hat es gewusst

Es gibt Wochen, in denen man einfach mal durchatmen muss. Der erste Pulverdampf nach der US-Wahl hat sich verzogen, Obama reist durch die Welt und versucht, Trump zu erklären. Und die Kanzlerin schickt Ermahnungen über den Großen Teich, die früher eher den Adressat, na sagen wir mal Peking, getragen hätten. So von wegen Werte achten und so. Letztlich ist das aber alles noch Kaffeesatzleserei. Kein Mensch weiß schon in Gänze, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Medien in Batteriesäure

Denken wir also nach. Über “die Medien”. “Die Medien” – jeder, der diese beiden Worte heutzutage ausspricht, kann sich Beifalls sicher sein. Die Medien – alles linkslastige Gesinnungsschreiberlinge, die keine andere Meinung zulassen als ihre eigene. Wo man zum Stützen dieser These früher noch Pseudowissenschaft bemühen musste – Generationen von Doktoranden haben etwa den “Beweis” erbracht, dass Helmut Kohl die Bundestagswahl 1976 wegen bestimmter Schwenks der ZDF-Kameras verlor –, langt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mautpflicht für Bananen

Es gibt Wochen, in denen könnte man in Versuchung geraten. Zum Beispiel in die, sich eine Geschichte auszudenken: In einer Mülltonne im Berliner Regierungsviertel wird ein alter Leitz-Ordner gefunden. Irgendjemand hat mit einem Filzstift “Merkel” darauf geschrieben. Weil das so ist, wird der Ordner nach Wiesbaden ins Bundeskriminalamt verfrachtet. Was so genau in diesem Ordner drin ist, weiß niemand. Aber der Chef des (fiktiven!) Bundeskriminalamtes, der lustigerweise ein anderes Parteibuch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weiche Waffeln in Wallonien

Es gibt Wochen, die sind einfach rätselhaft. Zum Beispiel beim Thema Ceta. Nach dramatischem Hin und Her fallen sich nun alle weinend in die Arme, und alles wird gut. Warum nur? Wegen einer dünnen Zusatzerklärung, die drei Millionen wackere Wallonen jetzt dem Rest der Welt abgetrotzt haben? Ganz bestimmt nicht. Dass den Wallonen ein lebenslanges Recht auf gentech-freie Pommes zugestanden worden sei, ist in diesem Zusammenhang ein Gerücht, dass wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Angst essen Seele auf

Es gibt Wochen, in denen weiß man nicht, ob man Angst bekommen oder haben soll. Donald Trump mal wieder. Ihm ist ja bereits des Öfteren von verschiedener Seite – nicht von dieser – der Reifegrad eines Zwölfjährigen nachgesagt worden. Jetzt, in der dritten TV-Debatte um die US-Präsidentenwahl, hat er gesagt, dass er das Wahlergebnis möglicherweise nicht anerkennen werde. Und schob einen Tag später nach: Höchstens dann, wenn er die Wahl … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Idioten unter sich

Es gibt Wochen, da fehlt weitgehend der nötige Ernst. Im amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf etwa. Beim Versuch, Donald Trump noch irgendwie zu beschreiben, gehen einem spätestens nach dem Bekanntwerden seiner jüngsten Kommentare über Frauen allmählich die gesitteten Vokabeln aus. Es ist ja auch schon viel gesagt und geschrieben worden. Deshalb hier nur noch eines: Wer diesen Mann noch ernsthaft für wählbar hält, sollte einen Arzt aufsuchen. Schnell. Der nötige Ernst hat aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar