Schlagwort-Archive: Brexit

Angst essen Wähler auf

Es gibt Wochen, in denen schlägst du krachend auf. Sogar als Käpt‘n des Raumschiffs „Bavaria One“. 37 Prozent sind zwar keine komplette Bruchlandung, aber als Zeremonienmeister MC „Ich bin die einzig wahre Weißwurst“ Söder bist du ja schon eigentlich mehr gewohnt. So wie es aussieht, hat die Landung aber nicht allzu weh (oder sollte man sagen, nicht weh genug?) getan. Söders gerupfte Christsoziale machen jedenfalls krachledern weiter. Schaunmermal, ob es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Viel Steak, viel Brexit

Es gibt Wochen, in denen hast du Mitleid. Mit Horst Seehofer. Da sagt er einmal was Richtiges. Nämlich das, dass die AfD eine staatszersetzende Partei sei. Und schon hängen ihm die National-Mimosen eine Klage an. Selber immer austeilen und alles mit Dreck vollkübeln, was nicht bis drei zustimmend mit den Hacken knallt, aber wenn man dann mal was einstecken soll, geht das Geheule los. Das sind echte Helden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Elfmeter auf der Insel

Es gibt Wochen, in denen weißt du nicht mehr weiter. Wie oft muss man noch darauf verweisen, dass die Wähler nicht dumm sind? Dass sie lieber das Original wählen als eine um ihre Pfründe fürchtende Fälschung? Herr Tillich, wie oft haben Sie in den letzten Wochen und Monaten nicht aufgepasst? Zu oft, wie es scheint.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weltrettung für 16 Euro

Es gibt Wochen, in denen kaufst du dir eine CD. Nicht aufgrund des zunächst unbekannten klanglichen Inhalts, sondern aufgrund einer Rezension: Besagter Inhalt sei so überirdisch schön, dass er sogar Außerirdische auf einer Strafexpedition davon abhalten könne, unseren Planeten zu zerstören. Weil die Musik Beleg dafür sei, dass doch nicht alles schlecht sei bei uns.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Rechnung, bitte

Es gibt Wochen, in denen fragst du dich, wie du wohl selbst reagiert hättest. Wie du reagiert hättest, wenn du dich erst einmal an Polizisten vorbei bemühen musst, um in das Trauerhaus deiner Familie zu kommen. Und wenn der erste, der dir dann die Türe öffnet, einer der bekanntesten Journalisten Deutschlands ist.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Melania mit allem

Es gibt Wochen, in denen musst du etwas auflösen. Das mit dem Covfefe-Typen von letzter Woche zum Beispiel. Da stand er also im Büro. Ziemlich sauer, weil wir eine andere Meinung zu seinem Chef Donald hatten als er. „Wir erwarten Loyalität“, brüllte er.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn der Covfefe was will

Es gibt Wochen, in denen lernst du neue Worte. Covfefe zum Beispiel. Für die, die es nicht mitbekommen haben: Donald „Ich regiere per Twitter“ Trump hatte mal wieder damit angefangen und … mit Covfefe aufgehört. Wie ein rätselhafter Monolith stand er auf einmal da, der Tweet der Woche: „Trotz der ständig negativen Presse Covfefe“.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Niemand ist eine Insel

Es gibt Wochen, in denen dominiert Geschäftsbetrieb. In London zum Beispiel. Sie wissen schon, die Hauptstadt jener Insel, die glaubt, als Steuerparadies eine Zukunft zu haben. Das kommt davon, wenn man dauerhaft zuviel Essig auf seine Pommes kippt. Aber wir schweifen ab. Also: Aus der Hauptstadt der Insel traf der Brief in Brüssel ein, in dem Premierministerin Theresa May mitteilte, dass man nunmehr ganz offiziell eine Insel sein wolle.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schweinefleisch für Siggi

Es gibt Wochen, in denen fühlt man sich bestätigt. Durch die SPD zum Beispiel. Auf die ist einfach Verlass. Wochenlanges Getuschel und Geraune um den Kanzlerkandidaten. Und dann hält sich Sigmar Gabriel wie immer an gar keine Regeln außer seine eigenen und haut zwei Interviews raus. Was ein Glück, dass Martin Schulz ein von Grund auf gelassener Mensch ist. Mehr Zeit für seine Familie will Gabriel haben. Als Außenminister. Aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Veganes Gruselkabinett

Es gibt Wochen, die wundern einen im Großen und Ganzen überhaupt nicht. So langsam wird es doch ernst mit dem Brexit. Vor allem für die, die auf der Insel leben und arbeiten. Stellen bevorzugt an britische Bürger, Einschränkungen bei der Freizügigkeit und Auftragsvergabe – da wird der Begriff völkisch neu belegt. Das Spannende an dieser Versuchsanordnung ist, dass sie mitten in einer Welt stattfindet, die durch die Digitalisierung täglich weniger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar