Geschenke und Granaten

Es gibt Wochen, in denen ist es verdächtig ruhig.

Beim Klimaschutz zum Beispiel. Die ehemalige Klimakanzlerin Angela M. aus B. etwa, die früher gar nicht genug Gletscher herzen und Eisbären besichtigen konnte (oder war das umgekehrt?), lässt heute Klimapakete beschließen, die so ambitioniert sind wie die Kooperation Donald Trumps mit der Finanzverwaltung. Also gar nicht.
Dafür lässt die ehemalige Klimakanzlerin aber die schrottigsten Braunkohlekraftwerke weiter laufen. Nur um weniger Arbeitsplätze zu retten als parallel dazu in der Windenergiebranche schon verloren gegangen sind. Wahrscheinlich kaufen wir unsere Windräder in zehn Jahren in China. Wie die Solarmodule auch. Oder den Transrapid. Wie lautet nur die Strategie dabei? Wir kleben verbissen an der Vergangenheit, bis sie zu (Kohle-)Staub zerfällt, und das, womit man in Zukunft Kohle verdienen könnte, kommt entweder nach Peking oder gleich ins Museum?

Hier ist vielleicht des Rätsels Lösung: Besagte Kraftwerke waren ein Geschenk an den in Brandenburg regierenden Koalitionspartner SPD. Da die Kanzlerin auch an anderen Stellen in diesbezüglicher Spendierlaune zu sein scheint (Grundrente, Soli), ernennen wie sie hiermit zum SPD-Mitglied ehrenhalber. Was würden die Sozen denn bloß ohne die Angie machen? Wahrscheinlich dauerte das mit der Vorsitzendenwahl nur deshalb so lang, weil das Drehbuch im Sinne der Kanzlerin umgeschrieben werden musste und Olaf „Ich verteidige die Groko bis zur letzten Patrone“ Scholz doch noch eine Chance bekam. Geschenke erhalten den Vorsitz.

Für so viel kleinkariert großkoalitionären Zusammenhalt muss man schon ein paar Opfer bringen. Beim Gletscher, beim Eisbär, beim Windrad. Und beim Glauben daran, dass man als Otto Normalwähler noch ernst genommen wird. 45 Euro mehr Grundrente als über das definierte Existenzminimum. Und das nach Jahrzehnten Arbeit. Respekt, liebe Groko. Für solch einen großen Wurf muss man sich schon mal ein paar Monate kloppen und das Klima im Land versauen. Oder die versteckte Steuererhöhung namens Soli-Teilabschaffung. Dass man diesen Fall in Karlsruhe dem gerade diensthabenden maximal minderbegabten Praktikanten zum In-die-Tonne-Treten übergeben hat, ist ein Gerücht, dass wir hiermit klimaneutral … Moment bitte, das Telefon klingelt.

Donald, alte Gesetzeslücke. Du willst mich von etwas überzeugen? Jetzt bin ich gespannt. Das mit den Koalitionen ist eh alles Murks? Man sieht an deiner großartigen Präsidentschaft, wie great es ist, wenn man so ganz allein granatenmäßig durchregieren kann? Klar, wenn man great ist. Und eine Granate. Bist du aber beides nicht. Du bist immer noch einfach nur Bauunternehmer: Du reißt ab, was andere aufgebaut haben.

Immerhin etwas verbindet dich aber mit der ehemaligen Klimakanzlerin: Man wird hinter ihr und dir ganz schön aufräumen müssen, wenn auch aus völlig unterschiedlichen Gründen. Das dämmert mir soeben. Aber irgendwie ist das dann noch so eine Groko, die kein Mensch braucht.

Das war‘s dann wieder – bis nächste Woche.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.