Archiv des Autors: onlineredaktion

Mehr Sidolin – für Würde und Anstand

Es gibt Wochen, in denen könnte man bestimmte Themen einfach fortschreiben. Bei der Berliner Polizei etwa: Man sagt ihr ja nach, dass sie von bestimmten Clans gezielt unterwandert werde. Und wie in den alten Mafiafilmen haben diese Unterwanderer angeblich richtig fiese Tricks drauf: Sie halten bestimmte Mitglieder der Familie straffrei, damit da nicht schon beim Einstellungstest unnötig rumdebattiert werden muss.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nullen unter sich

Es gibt Wochen, in denen könnte man sich in Rage schreiben. Die Wirtschaftsweisen korrigieren die Wachstumsprognose katapultartig nach oben. Auch die Steuerschätzer lassen sich nicht lumpen und prophezeien der öffentlichen Hand zum gefühlten 294. Mal hintereinander Rekordeinnahmen. Geld ist in diesem Land also vorhanden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Welt am Kabel

Es gibt Wochen, in denen die Welt den Atem anhält. Für elf Minuten, wenn der Twitter-Account von Donald Trump ausfällt. So wie es aussieht, hat ein Mitarbeiter des Kurznachrichtendienstes an seinem letzten Arbeitstag dem Präsidenten buchstäblich den Stecker gezogen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Er läuft und stinkt

Es gibt Wochen, in denen steigt die Laune erheblich. In Wolfsburg zum Beispiel. Trotz Dieselskandal verkauft VW nach wie vor Autos ohne Ende. Früher hieß das: Er läuft und läuft und läuft. Heute stinkt er dazu noch, aber das scheint die Kundschaft nicht sonderlich zu stören.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Elfmeter auf der Insel

Es gibt Wochen, in denen weißt du nicht mehr weiter. Wie oft muss man noch darauf verweisen, dass die Wähler nicht dumm sind? Dass sie lieber das Original wählen als eine um ihre Pfründe fürchtende Fälschung? Herr Tillich, wie oft haben Sie in den letzten Wochen und Monaten nicht aufgepasst? Zu oft, wie es scheint.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Vitamine für Wölfe

Es gibt Wochen, in denen schreibst du Sätze zum Schaudern. Den zum Beispiel: Die USA haben die Weltkulturorganisation Unesco verlassen. Gut, man könnte jetzt sagen, dann ist dort der Weg ja endlich frei für Kultur. Aber: Zur Ehrenrettung des großen Philosophen Donald Trump, der diesen Schritt vollzogen hat, muss man sagen, dass schon sein Vorgänger Obama wegen vermeintlicher oder tatsächlicher anti-israelischer Tendenzen der Unesco aufgehört hatte, Beiträge an die Organisation … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schwamm über die Currywurst

Es gibt Wochen, in denen schaust du in den Spiegel. Nein, nicht in den im Badezimmer. Sondern in das Magazin aus Hamburg. Weil ein großes Porträt über Martin Schulz drin war. Der Text folgt trotz seiner erstaunlichen Länge einem erstaunlich einfachen, konstruierten Narrativ. Deshalb muss man ihn nicht kennen. Aber einen grandiosen Moment hat er: Als sie bei der SPD wieder einmal stundenlang an Reden feilen, Kriegsrat halten und Currywurst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Frau Nahles sollte was rauchen

Es gibt Wochen, in denen kriegst du richtig in die Fresse. Nein, nicht von Andrea Nahles. Die reißt selbigliche nur auf. Voll eins auf die Kauleiste gab es vielmehr von der Justiz. Kennt noch jemand die Hypo Real Estate? Das war das Spitzen-Finanzinstitut, das nach Lehman über die Wupper ging – trotz zehn Milliarden Euro Staatshilfe und Bürgschaften über 120 Milliarden Euro.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was Simmel schon wusste

Es gibt Wochen, in denen schreibst du nichts mehr über Wahlen. Dazu ist ja auch schon wirklich genug geschrieben worden. Und die Welt dreht sich auch außerhalb Deutschlands weiter. Und das im Übrigen auch nicht nur bei den üblichen Verdächtigen. Die Donalds, Wladimirs, Receps, Kims und andere müssen deshalb hier heute auch mal draußen bleiben.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Update für Minister

Es gibt Wochen, in denen gibt man so richtig Gas. Oder muss man mittlerweile sagen „Es gibt Wochen, da braucht man so richtig viel Akku“? Auf der IAA wird genau das gerade verhandelt. Benzin, Diesel, Strom, Wasserstoff, Turnschuhe, Fahrräder, Bahn – noch nie war die Frage, womit und worauf wir uns in Zukunft bewegen, so diffus zu beantworten wie heute.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar