Monatsarchive: März 2017

Niemand ist eine Insel

Es gibt Wochen, in denen dominiert Geschäftsbetrieb. In London zum Beispiel. Sie wissen schon, die Hauptstadt jener Insel, die glaubt, als Steuerparadies eine Zukunft zu haben. Das kommt davon, wenn man dauerhaft zuviel Essig auf seine Pommes kippt. Aber wir schweifen ab. Also: Aus der Hauptstadt der Insel traf der Brief in Brüssel ein, in dem Premierministerin Theresa May mitteilte, dass man nunmehr ganz offiziell eine Insel sein wolle.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mao wird Bundeskanzler

Es gibt Wochen, in denen man still wird. Still angesichts der Wiederkehr des Terrors. Wir denken an London, an die Angehörigen der Opfer und alle die, die noch um Angehörige bangen. Und wir denken nach. Woher kommt der Hass? Die Erklärungen füllen viel mehr Raum als in eine kleine Kolumne passt. Aber eine muss auch hier hinein: Politik und Religion sind eine ganz üble Kombination, aus der so gut wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Pulverdampf und Zaubertinte

Es gibt Wochen, in denen man vor lauter Pulverdampf kaum noch durchblickt. So als Audi-Chef zum Beispiel. Da willst du erzählen, was für großartige Dinge in der Bilanz und in den nächsten Jahren im Unternehmen so ganz generell passieren, und nebenan räumt dir der Staatsanwalt die Büros leer. Das sieht einfach nur oberpeinlich aus, da hilft auch keine beschönigende Schummelsoftware mehr.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Da haben wir den Tomatensalat

Es gibt Wochen, in denen manches einstürzt. Zum Beispiel der Felsbogen des Azure Window auf der maltesischen Insel Gozo, bekannt geworden unter anderem als Kulisse aus „Game of Thrones“. Schade, schon wieder ein wunderschönes Naturdenkmal weniger.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Recep kann zaubern

Es gibt Wochen, in denen muss man mal grundsätzlich werden. Zum Beispiel an die Adresse von Recep Tayyip Erdogan. Sie wissen schon, der lustige kleine Demokratieverächter vom Bosporus, der jeden, der eine andere Meinung hat als er, sofort zum Terroristen erklärt. Dank seines unermüdlichen Wirkens in dieser Hinsicht hat der Begriff „Totschlagargument“ zwischen Istanbul und Diyarbakir mittlerweile eine völlig neue Bedeutung bekommen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar