Monatsarchive: Januar 2018

Oliven für Siggi

Es gibt Wochen, in denen greifst du zu einer Landkarte. Beim Betrachten dieser Karte stellst du fest, dass in der Ukraine und in Syrien verwandte Prozesse ablaufen. Da wie dort knapst eine externe Armee Territorium ab. Nur die Begründungen variieren: Die Ostukraine und die Krim sind ein derart beliebtes Urlaubsziel, dass man sie unbedingt mit Moskauer Pauschal-Panzern auch für andere zugängig machen musste. In Syriens Norden wiederum muss sich ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Wind of Blackout

Es gibt Wochen, in denen bekommst du ein Fax auf den Schreibtisch. Ein Fax. Ein Stück Papier. Von Christian Lindner. Dem digitalen Oberchecker der deutschen Spitzenpolitik. Auf dem Papier steht, was er im Dialog mit einer der Redaktion namentlich bekannten ehemaligen Mühltaler Bürgermeisterin einer Jamaika-Koalition hinterhergerufen haben will. Oder auch nicht.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was Wählers Wille womöglich wollte

Es gibt Wochen, die sind einfach groß. Koalitionär gesehen. „Die Leute wollen, dass das Land funktioniert“, sagt Angela Merkel. Ja. Es muss ja irgendwie weitergehen. Ob aber mit denjenigen, die jetzt dreieinhalb Monate gebraucht haben, um sich wenigstens unverbindlich zu verloben, sei dahingestellt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar