Schlagwort-Archive: Psychiatrie

Hilfe für Kinder von psychisch kranken Eltern

Der Sozialpsychiatrische Verein kümmert sich seit 15 Jahren um den Nachwuchs von psychisch erkrankten Eltern. Unsere Praktikantin, Loana Schnitzspahn, hat sich mit der Sozialarbeiterin Elke Altwein unterhalten. Hier die Geschichte:

Veröffentlicht unter Medizin | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Weniger Pillen, mehr Lebensfreude?

Volkmar Aderhold von der Universität Greifswald hat in Deutschland eine Debatte über Wirkung und Nutzen von Psychopharmaka angeregt. Am Mittwoch (18.) kommt er nach Darmstadt, um über die Risiken und Nebenwirkungen zu sprechen.

Veröffentlicht unter Kliniken, Medizin | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gegen Vorurteile und für mehr Hilfe: Die Psychiatriekoordinatorin Jutta Schwibinger

Was macht eigentlich eine Psychiatriekoordinatorin? Sie versucht, Betroffene,  Angehörige, Politiker und Vertreter von  Institutionen miteinander in Kontakt zu bringen und zu vernetzen. Jutta Schwibinger macht das  in Darmstadt seit nunmehr drei Jahren.

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Kliniken, Medizin, Praxen | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Schulschwänzen als Symptom

Etwa zehn Prozent der Kinder- und Jugendlichen in Deutschland leiden  nach Angaben des Robert-Koch-Instituts in Berlin  unter Angststörungen. Betroffen sind vor allem Kinder zwischen elf und 13 Jahren.  Obwohl es sich  um eine häufige Erkrankung handelt, gibt es Versorgungslücken, wie das Beispiel von  Noah zeigt.

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Medizin | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Lange Wartezeiten bei Fachärzten – Alleingelassen in der Krise

Immer wieder teilen mir ECHO-Leser mit, dass sie Wochen und Monate auf einen Termin bei Fachärzten warten müssen. Eng ist es vor allem bei Orthopäden und Augenärzten.  Um einiges härter trifft dieser Engpass im ambulanten Bereich Menschen mit psychischen Problemen.  Sie brauchen vor allem in akuten Krisen schnell Hilfe. In einigen anderen Städten gibt es deshalb Krisendienste, die diese Menschen auffangen – in Darmstadt gibt es so einen Dienst nicht. „Etwa  50 Prozent … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Praxen | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Anti-Folter-Kontrolleure in Pflegeheimen?

Ganz schön krass: Die Nationale Stelle zur Verhütung von Folter soll stichprobenartig in Alten- und Pflegeheimen nach dem Rechten sehen.  Das hätten die Justizminister der Länder gerne, die diesen Vorschlag derzeit auf einer Konferenz im Saarland beraten. Dieser Vorschlag schlägt nicht nur beim “Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste” für Unmut: Das Bayerische Staatsministerium für  Arbeit und Soziales hat bereits im Dezember in einem Schreiben darauf hingewiesen, dass es sich bei stationären Einrichtungen der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Pflege | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Klicktipps in den Wahnsinn

Beinahe unbemerkt von der Öffentlichkeit hat Gesundheitsminister Daniel Bahr ein neues, pauschaliertes Abrechnungssystem in der Psychiatrie eingeführt. Ab Januar 2013 bekommen die Kliniken beispielsweise für depressive Patienten nur noch 21 Tage den vollen Satz, danach sind es 100 Euro weniger pro Tag und Patient. Für Suchtkranke zahlen die Krankenkassen nur noch sieben Tage lang voll – und das unabhängig von der Schwere der Erkrankung. Ärzte, wie Professor Martin Hambrecht, Leiter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medi-Media | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar