Schlagwort-Archive: Pflegenotstand

Nachklapp: Freies Bett gefunden!

Vor zwei Wochen habe ich im ECHO über Marie Wagner aus Darmstadt berichtet. Sie fährt seit  Februar  jeden Tag zweieinhalb Stunden mit Bus und Bahn zu ihrem Mann nach Heidelberg.  Er liegt dort nach einer Operation auf der Intensivstation der Thoraxklinik und wird wohl bis an sein Lebensende auf ein Beatmungsgerät angewiesen  sein.  Wochenlang hatte sich Marie Wagner gemeinsam mit den Heidelberger Ärzten um einen Intensivplatz in Darmstadt bemüht. Ohne Erfolg.  … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Kliniken, Medizin, Pflege | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mangel an Chirurgen und Intensivbetten

Immer mehr Operationen, immer weniger Chirurgen. Wer soll die Patienten in Zukunft noch versorgen? Die Meldung dazu kommt vom Berufsverband der Deutschen Chirurgen. Bis zum Jahr 2020 gehen, so heißt es da, etwa 11.000 Chirurgen in Rente. Im Gegenzug gebe es jährlich nur bis zu 1000 junge Ärzte, die als Chirurgen arbeiten möchten. Jede zweite Assistentenstelle an Kliniken sei bereits heute nicht besetzt. Krass ist auch, dass der Pflegenotstand längst auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Kliniken, Medizin, Pflege | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Krumme Touren bei der Diakonie

Auf Abwegen ist die “Mission Leben” unterwegs.  Mit Hilfe einer “Notlagenregelung” versucht das diakonische Unternehmen die Löhne der Beschäftigten in der Altenhilfe zu senken -  damit  wird die gerade erst beschlossene Lohnerhöhung für die Mitarbeiter in der Altenpflege halbert. Auch eine vereinbarte Einmalzahlung soll wegfallen.  „Wir werden gegen die Lohnkürzung vorgehen und dies in keinem Fall akzeptieren“, sagt Verdi-Mitarbeiter Fabian Rehm in einer Pressemitteilung. „Die Arbeit in der Altenpflege ist schwer und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pflege | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Umfrage zur Pflegekammer

Bundesweit wird derzeit über die Gründung von Pflegekammern diskutiert. Die Interessensvertretung soll sich um alle Berufsgruppen kümmern. Ziel ist, eine fachgerechte und professionelle Pflege sicherzustellen, etwa durch die Überwachung von Fort-und Weiterbildungsangeboten. In Rheinland-Pfalz haben Pflegekräfte und Auszubildende bis zum 25. März die Möglichkeit, an einer Befragung teilzunehmen. Sie können sich für oder gegen eine Pflegekammer aussprechen und so unmittelbaren Einfluss ausüben. Die Anleitung zur Registrierung und Abstimmung finden Sie hier. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pflege | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Krankenhäuser in der Notaufnahme

Vor allem kleinere Kliniken und Krankenhäuser auf dem Land haben zunehmend Probleme, Stellen zu besetzen. Ärzte und  Pflegekräfte sind nur schwer zu bekommen, das ist das Ergebnis einer Studie des TDS-Instituts für Personalforschung an der Hochschule Pforzheim. “Ärzte sind bereits Mangelware”, sagt Prof. Dr. Stephan Fischer. Etwa ein Drittel der Kliniken könne auch freiwerdende Pflegestellen nicht mehr besetzen. Fischers Team hat 130 Kliniken im vergangenen September und Oktober befragt.  Die Auswertung ergab, dass acht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Kliniken | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Kein Geld für barrierefreies Wohnen

Wie das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) für eine Studie ermittelte, müssen bis zum Jahr 2030 gut 53 Mrd. Euro investiert werden, um Barrierefreiheit und damit eine altengerechte Infrastruktur zu schaffen. Mit der Studie liegen erstmals konkrete Zahlen für diesen Bereich vor, wodurch den Kommunen die Möglichkeit gegeben wird, ihre finanziellen Planungen anzupassen. Danach ist der Investitionsbedarf bei Wohngebäuden, dem öffentlichen Personennahverkehr sowie bei Straßen und dem Wohnumfeld mit insgesamt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Pflege | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Klicktipp ins Jahr 2013

Zum Jahreswechsel ändert sich einiges im Bereich Gesundheit und Pflege. Die Praxisgebühr fällt weg, die Beiträge zur Rentenversicherung sinken. Zum ersten Mal erhalten Menschen mit Demenz, die bisher kaum oder gar nicht berücksichtigt wurden, Leistungen aus der Pflegeversicherung. Pflegebedürftige können ab 2013 frei zwischen Leistungen und Zeiteinheiten wählen. Das heißt, sie können mit dem Pflegedienst vereinbaren, ob die Zeit für einen Spaziergang oder zur Körperpflege genutzt werden soll. Besser überwacht werden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Digitale Nabelschnur gegen Vereinsamung

Werden wir bald von Robotern gepflegt?  Sie sind ausdauernde, kostengünstige und zuverlässige Helfer - sofern die Programmierung stimmt.  Schweizer Forscher haben zum Thema Roboter in der Gesundheitsversorgung Patienten, Ärzte und Klinikvertreter befragt. Die Schweizer Wissenschaftler haben die Roboter in drei Kategorien eingeteilt:  Trainingsgeräte in der Reha (etwa Arm- und Beintrainer, Greif- und Gehhilfen). Assistenzroboter, die bestimmte pflegerische Arbeiten übernehmen. Sozial interagierende Roboter, die als Gefährten und Begleiter eingesetzt werden. „Fortschritte in der künstlichen Intelligenz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Pflege | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Was darf Pflege kosten?

Nach Zahlen der Bundesagentur für Arbeit kommen derzeit auf 100 offene Stellen 37 arbeitssuchende Altenpflegekräfte. „Es gibt einen eklatanten Mangel an Pflegekräften“, sagt etwa Jürgen Frohnert, Geschäftsführer vom DRK Kreisverband Darmstadt-Stadt. Er ist überzeugt, dass sich der  Engpass  in den kommenden Jahren  noch verschärft.  Ein Großteil des Pflegepersonals sei heute bereits deutlich älter als  45. Nur wenige Mitarbeiter schafften es, den Pflegejob bis zur Rente auszuüben.  „Um den Pflegeberuf attraktiver zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pflege | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Ein Rettungsschirm für die Pflege

In dem Buch “Mutter, wann stirbst du endlich?” (ISBN: 978-3-7645-0468-7) beschreibt Martina Rosenberg wie es ist, wenn man über Jahre hinweg einen nahen Verwandten pflegt. “Oft sind es nicht die großen Dinge, die uns kaputt machen, sondern die kleinen nervigen Ereignisse, die sich ständig wiederholen”, berichtet sie auf ihrer Homepage. In dem Buch beschreibt sie detailliert, wie trostlos der Alltag sein kann und wie alleingelassen sie sich oft fühlte. Am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medi-Media, Pflege | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar