Schlagwort-Archive: Fachkräftemangel

Millionen Überstunden in Kliniken und Altenheimen

Leider immer wieder ein Thema: 2,44 Millionen Überstunden schieben die Beschäftigten in hessischen Krankenhäusern vor sich her  – pro Person sind das 32,5 Überstunden, die bis zum Ende des ersten Quartals 2016 nicht durch Freizeit oder Geld ausgeglichen waren.

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Kliniken, Pflege | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Stress im Nachtdienst

Eine „erschreckende Unterversorgung” beim Nachtdienst in Kliniken hat die Gewerkschaft Verdi  festgestellt. Sie hatte in der Nacht vom 5. auf den 6. März  bundesweit die Beschäftigten von  mehr als 200 Kliniken über ihre Arbeitssituation befragt.

Veröffentlicht unter Medizin, Pflege | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Ärzte machen Werbung

Mit einer bundesweiten Kampagne wirbt die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) für den Arztberuf. In Darmstadt ist etwa, wie der Schnappschuss zeigt, neben der Tankstelle in der Hügelstraße ein Porträt zu sehen mit dem Zitat “Ich bin Chirurg. Ich arbeite für Ihr Leben gern.” Ziel ist, mit Hilfe von Plakaten und TV-Spots das Image von Ärzten aufzupolieren: Junge Mediziner sollen ermutigt werden, eine  Praxis zu gründen.  Und es geht darum zu zeigen, mit welch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Kliniken, Medizin, Praxen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Krumme Touren bei der Diakonie

Auf Abwegen ist die “Mission Leben” unterwegs.  Mit Hilfe einer “Notlagenregelung” versucht das diakonische Unternehmen die Löhne der Beschäftigten in der Altenhilfe zu senken -  damit  wird die gerade erst beschlossene Lohnerhöhung für die Mitarbeiter in der Altenpflege halbert. Auch eine vereinbarte Einmalzahlung soll wegfallen.  „Wir werden gegen die Lohnkürzung vorgehen und dies in keinem Fall akzeptieren“, sagt Verdi-Mitarbeiter Fabian Rehm in einer Pressemitteilung. „Die Arbeit in der Altenpflege ist schwer und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pflege | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Klicktipps in den Wahnsinn

Beinahe unbemerkt von der Öffentlichkeit hat Gesundheitsminister Daniel Bahr ein neues, pauschaliertes Abrechnungssystem in der Psychiatrie eingeführt. Ab Januar 2013 bekommen die Kliniken beispielsweise für depressive Patienten nur noch 21 Tage den vollen Satz, danach sind es 100 Euro weniger pro Tag und Patient. Für Suchtkranke zahlen die Krankenkassen nur noch sieben Tage lang voll – und das unabhängig von der Schwere der Erkrankung. Ärzte, wie Professor Martin Hambrecht, Leiter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medi-Media | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Mitreden beim Bürgergipfel

Noch bis zum 26. November kann man sich am Online-Dialog des  Bundesministerium für Bildung und Forschung beteiligen. Thema ist der Demografische Wandel. Bislang sind die gesammelten Vorschläge und Ideen zu den Themen Gesundheit und Pflege noch reichlich unterrepräsentiert. Also: Mitmachen! Es gibt schließlich viele Baustellen, die der demografische Wandel  mit sich bringt, etwa die Frage, wo das Fachpersonal herkommen soll, um die vielen Pflegebedürftigen zu versorgen. Wie alleingelassen sich viele Kranke heute schon im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Tagung zum Pflegenotstand

Bis 2015 werden in Hessen 1600 zusätzliche Pflegekräfte gebraucht, heißt es bei der Liga der Freien Wohlfahrtspflege.  Vom 28. bis 30. September treffen sich in Darmstadt im Elisabethenstift Fachleute, um über den drohenden Pflegenotstand zu diskutieren. Es geht um die Veränderungen des Berufsbildes, um Fragen der Ethik, um Grenzsituationen wie Tod und Sterben und um neue Projekte. Organisator ist das Institut für Praxis der Philosophie, dessen Vorsitzender der Darmstädter Philosophieprofessor Gernot Böhme … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pflege | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Auch Kinderärzte gegen Sparpolitik

Kinderärzte kümmern sich längst nicht mehr nur um die klassischen Kinderkrankheiten.  In ihre Praxen kommen zunehmend Kinder mit psychischen Störungen, Kinder mit sozialen, motorischen oder sprachlichen Entwicklungsstörungen. Rechtzeitig erkannt,  kann ihnen in der Regel geholfen werden. Die Pädiater fordern seit langem den Ausbau von Vorsorgeuntersuchungen und warnen davor, dass  die ambulante medizinische Betreuung von Kindern und Jugendlichen unterfinanziert ist. Die Blockadepolitik der Krankenkassen, niedergelassenen Ärzten nur eine Erhöhung des Honorars um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kliniken | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar