App für Magersucht-Patientinnen

 Eine Magersüchtige nutzt die Jourvie-App für ihr Essprotokoll Bildquelle: Bayer Aspirin Sozialpreis (Urheber ist die Bayer Stiftung)

Eine Magersüchtige nutzt die Jourvie-App für ihr Essprotokoll Bildquelle: Bayer Aspirin Sozialpreis (Urheber ist die Bayer Stiftung)

Kann eine App helfen, Essstörungen in Griff zu kriegen? Das wollen Wissenschaftler der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Mainz untersuchen. Die App wurde von “Jourvie Research” entwickelt, wie es in einer Mitteilung der Wissenschaftler heißt. Sie soll es Betroffenen leichter machen, ihr Essverhalten zu protokollieren. Geraten sie in eine psychische Krise, bietet die App Tipps an, um diese zu überwinden. Derzeit suchen die Forscher noch betroffene Mädchen zwischen 12 und 19 Jahren, die unter Anorexia nervosa leiden und an der Studie teilnehmen möchten. Weitere Infos gibt es bei Studienleiter David Kolar, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universitätsmedizin Mainz (E-Mail an david.kolar@unimedizin-mainz.de).

Dieser Beitrag wurde unter Medizin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>