Gegen Fluglärm, für Gesundheit

Von wegen Nachtruhe:Trotz des gerichtlich festgelegten Nachtflugverbots gibt es zahlreiche Ausnahmen.„Von wegen Nachtruhe: Geflogen wird trotzdem“ – berichtet heute der Kollege Erlenbach auf Seite 5.  Nachtflüge sind in Frankfurt zwischen 23 und fünf Uhr eigentlich verboten, doch es gibt Ausnahmegenehmigungen. Düsendonner statt Ruhe: Das ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auch krank machen. Es gibt medizinische Studien, die zum Ergebnis kommen, dass das Risiko für Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlaganfall steigt, ebenso wie das Risiko für Tumore oder Depressionen.  Die Folge ist ein Kostenanstieg im Gesundheitswesen. Das müsste die Krankenkassen eigentlich interessieren. Deren Meinung können Fluglärm-Betroffene jetzt abfragen. Die Bürgerinitiative Luftverkehr Offenbach hat dazu ein Musterschreiben unter www.fluglaerm-protest.de ins Netz gestellt. Bin gespannt auf die Antworten!

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.