Monatsarchive: Januar 2013

Patientenrechte im Stationsalltag

„Die Moderne Medizin ist erfolgreich, aber in schweren Fällen ist sie stumm“. Dieser Satz von Paul Lüth („Tagebuch eines Landarztes“, ISBN-10: 3421061289) bringt die Erlebnisse des ECHO-Lesers Manfred Schüler aus Reinheim auf den Punkt. Wie in der  Zeitung im Lokalteil Darmstadt beschrieben, sollte bei dem Herzpatienten nur ein Stent gelegt werden, es kommt zu Komplikationen, er wird auf die Intensivstation verlegt. Schüler fragt mehrmals nach, was denn  mit ihm geschehen ist und bekommt nur lapidare Antworten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Kliniken | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Dr. Frankenstein auf der Spur

Erst im August habe ich in „Arzt ohne Skrupel“ über den Mediziner Joachim Boldt berichtet, der Studiendaten manipuliert und gefälscht  hat und seinen Patienten verschwieg, dass er sie zu Versuchskaninchen gemacht hat. In diesem Tagen schreibt ein Arzt aus den Niederlanden Schlagzeilen,  dem Dutzende Fehldiagnosen wie Alzheimer, Multiple Sklerose und Parkinson vorgeworfen werden. Nach Medienberichten gibt es mehr als 200 geschädigte Patienten, bei mehr als 13 Patienten soll er unnötige Hirn-Operationen vorgenommen haben.  … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Kliniken | 2 Kommentare

12.000 warten auf eine Transplantation

Die Zahl der Organspenden ist  2012 im Vergleich zum Vorjahr bundesweit um 12,8 Prozent gesunken – das ist der niedrigste Stand seit 2002. Wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation mitteilt,  haben lediglich 1046  Menschen  nach ihrem Tod  Organe (insgesamt 3508) gespendet, um schwerkranken Patienten zu helfen. Im Jahr zuvor waren es noch 1200 Spender und 3.917 Organe. Nach Einschätzung der Stiftung schlagen sich in den aktuellen Zahlen ganz klar die Ereignisse des letzten Jahres nieder. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Kliniken, Medizin | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Therapie gegen Alpträume

Nichts gelernt, der Tag der Matheprüfung rückt immer näher, dann ist es soweit. Durchgefallen, Schock, Herzrasen – bis es langsam dämmert: Alles nur geträumt. Alpträume sind lästig – und wenn sie öfter vorkommen stören sie nicht nur den Schlaf, sondern können auch depressive Verstimmungen und Stress auslösen. Therapien können helfen. „Nur wenige Betroffene wissen, dass chronische Alpträume psychotherapeutisch schnell und effektiv behandelt werden können“, sagt Dr. Regina Steil von der Verhaltenstherapie-Ambulanz der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medizin | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Sprechstunde im Atelier

Der Darmstädter Künstler Bernhard & Meyer lädt vom 4. bis 10. Januar von 18 bis 19 Uhr zur „Sprechstunde“ ins Atelierhaus in der Riedeselstraße 15 ein. Er macht aus der Praxis- eine Ateliergebühr: 10 Euro kostet der Eintritt zur Performance. „Nachdem ab Januar die Sprechstundengebühr in den Arztpraxen entfällt kann man das Geld in die Kunst investieren“, so B&M. „Bei mir erhält jeder Besucher für sein Geld eine Grafik mit einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Placebos | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Nicht ohne meinen Organspendeausweis

Um es  vorweg zu sagen: Ich trage einen Organspendeausweis bei mir im Portemonnaie – und ich werde ihn auch behalten. Nach meinem Tod  dürfen die Ärzte mir Organe und Gewebe entnehmen. Ich hoffe natürlich, dass meine letzte Spende an Menschen geht, die dringend darauf angewiesen sind. Ich hoffe auch, dass damit keine Geschäfte gemacht werden.  Allen Meldungen über Manipulationen zum Trotz werde ich weiter Spender bleiben.  Die Berichte darüber reißen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Kliniken | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar