Monatsarchive: Juni 2012

Serienretter aus dem Schwarzwald

Ich gestehe, ich gucke sowas von gerne Arztserien:  “Emergency Room” genauso wie “Grey´s Anatomy” und “Doctor´s Diary”. Die TV-Halbgötter in Weiß retten Leben in Serie,  lassen Blut spritzen und sehen dabei immer gut aus.  Mit meinem Hang zu Geschichten aus dem Mattscheiben-OP bin ich nicht allein. Die “Schwarzwaldklinik” erreichte  beispielsweise Mitte der achziger Jahre Einschaltquoten von bis zu 60 Prozent pro Folge.  Das ZDF startet  mit der  Wiederholung der mehr als 60 Folgen am Sonntag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medi-Media, Placebos | 4 Kommentare

Leider nur Science-Fiction

Auf die  Geschichte im ECHO über das lange Warten auf einen Augenarzt-Termin  gab es viele Reaktionen.  Danke an alle, die mir telefonisch, per Mail und per Blog ihre  Erfahrungen bei Augen- und Kinderärzten, Rheumatologen, Hautärzten und Neurologen geschildert haben.  Lange Wartezeiten  gibt es anscheinend auch in einigen  Klinikambulanzen.  Eine ECHO-Leserin  bekam  von der Mitarbeiterin einer Darmstädter Klinik  einen Termin im Februar 2013 vorgeschlagen – trotz Schmerzen. Auf die Frage, warum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Kliniken, Pflege, Praxen | 1 Kommentar

Hippokrates & Co.

Ich dachte bislang eigentlich immer, dass Ärzte der Firma Hippokrates & Co. angehören, deren Geschäftsziel es ist, alles zu tun, um Kranken zu helfen. Heute morgen, nach der Lektüre mehrerer Zeitungen, bin ich mir nicht mehr so sicher, dass sie im Unternehmensregister steht.  Die im Prinzip immer gleiche Schlagzeile lautet: “Geschenke für Ärzte sind keine Bestechung”. Ärzte sind freiberuflich und Korruptionsvorschriften des Strafgesetzbuches sind auf sie nicht anzuwenden, lautet die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik | Hinterlasse einen Kommentar

Von einer Pflegelücke zur nächsten

“Ohne diese Osteuropäerinnen geht nichts mehr”, erzählte kürzlich ein älterer Herr. Er selbst hat sich für betreutes Wohnen in einer stationären Einrichtung in Darmstadt entschieden, er kennt aber viele Beispiele aus seinem Freundes- und Bekanntenkreis, die sich eine Pflegekraft aus dem Osten geholt haben. Längst seien diese Frauen in die Familien aufgenommen worden, erzählt er. Der Umgang miteinander sei herzlich, ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellbar. Die Zahlen, wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pflege | Hinterlasse einen Kommentar

Alles nur Augenwischerei?

Die nächste Arztpraxis ist in Darmstadt  gleich um die Ecke, das  nächste Krankenhaus mit den Fachärzten  ein paar Straßen weiter und die Uniklinik ist nur 30 Kilometer entfernt. Trotzdem klagen Patienten  über lange Wartezeiten bei Augenärzten, wie  der Bericht  im Lokalteil Darmstadt  des ECHO zeigt.  Überfüllte Wartezimmer gibt es auch bei vielen Kinderärzten und Kinderkardiologen.  Ein Fall für die KV Hessen. Die ist für die Sicherung der Versorgung und die Bedarfsplanung zuständig. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Kliniken, Praxen | 6 Kommentare

Wer ärgert unseren Gesundheitsminister? Die Schweizer!

Das wird Daniel Bahr (FDP) vermutlich nicht so gerne hören: Die Schweizer haben am heutigen Sonntag  für die freie Arztwahl gestimmt und gegen die Managed-Care-Vorlage der Regierung.  Sie sah vor, dass Krankenversicherte, wenn sie nur zu Ärzten gehen, die in einem bestimmten Netzwerk organisiert sind,  geringere Beiträge zahlen müssen.  Die Argumente der Befürworter: Mit dem Modell lassen sich Kosten senken.  Die Mehrzahl der Schweizer sieht darin aber wohl eher den Startschuss für eine Zweiklassenmedizin: All diejenigen, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Kliniken, Praxen | Hinterlasse einen Kommentar

Am Puls der Patienten

Als Journalistin kommt man sich manchmal vor wie ein Chirurg im OP, wenn der Patient Gesundheitswesen vor einem auf dem Schreibtisch liegt und kollabiert. Ein Beispiel: Ein ECHO-Leser gibt der Redaktion folgenden Befund durch:  „Augenärzte sind überfordert, nächster Termin erst in einem dreiviertel Jahr“.  Die Erste-Hilfe-Maßnahme sieht so aus, dass man dem Leser  einen Augenarzt vermittelt, der bereit ist, sofort zu helfen.  Das senkt den Puls. Doch bevor am eigentlichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Kliniken, Praxen | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Erdmännchen contra Chirurgenwelpen

Ein Erdmännchen kommt selten allein

Jetzt bin ich also seit ein paar Tagen Bloggerin – und prompt bin ich öfter im Netz unterwegs. Ich muss ja schließlich gucken, was die Konkurrenz so macht. Dabei habe ich mich schon ganz schön verdaddelt. Hier ein Klick, da ein Klick – und plötzlich lande ich auf einer Wikipedia-Seite über Erdmännchen. Klar, das sind putzige Tiere. Allerdings ohne eigene Meinung zur Pflegezusatzversicherung, wie sie unser Gesundheitsminister kürzlich vorgeschlagen hat. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik, Placebos | 3 Kommentare

Tatort Gesundheitswesen

Apotheker, die Drogensüchtige mit Rohypnol-Tabletten versorgen, Ärzte, die von Pharmafirmen geschmiert werden, damit sie bestimmte Medikamente verschreiben: In der Freitag-Ausgabe berichtet ein Oberstaatsanwalt über organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen. Dazu hier noch der Link zu einer Studie der Uni Halle-Wittenberg, die vor zwei Wochen durch die Medien ging. Korruption, so das Ergebnis der Umfrage unter mehr als 1100 Ärzten und Vertreter anderer Gesundheitsberufe, ist “verbreitete Praxis”. Meist waren es finanzielle Zuwendungen, häufig wurden Tagungskosten übernommen oderr es gab Absprachen zwischen niedergelassenen Ärzten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kliniken | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Gegen Fluglärm, für Gesundheit

Von wegen Nachtruhe:Trotz des gerichtlich festgelegten Nachtflugverbots gibt es zahlreiche Ausnahmen.

“Von wegen Nachtruhe: Geflogen wird trotzdem” – berichtet heute der Kollege Erlenbach auf Seite 5.  Nachtflüge sind in Frankfurt zwischen 23 und fünf Uhr eigentlich verboten, doch es gibt Ausnahmegenehmigungen. Düsendonner statt Ruhe: Das ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auch krank machen. Es gibt medizinische Studien, die zum Ergebnis kommen, dass das Risiko für Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlaganfall steigt, ebenso wie das Risiko für Tumore oder Depressionen.  Die Folge ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheitspolitik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar