Schlammschlacht im Gartenteich

Der Teich in unserem Garten existiert vermutlich seit mehr als 30 Jahren. Üppiger Pflanzenbewuchs hilft beim Abbau der Nährstoffe. Foto: Marion Menrath

Der Teich in unserem Garten existiert vermutlich seit mehr als 30 Jahren. Üppiger Pflanzenbewuchs hilft beim Abbau der Nährstoffe. Foto: Marion Menrath

Vor einem Jahr stand es schlecht um die Goldfische im Gartenteich. Ein langer Winter und ein kühles Frühjahr führten dazu, dass bis April nichts wuchs rund um den Teich. Normalerweise hilft ein üppiger Pflanzenbewuchs, die Nährstoffe im Wasser abzubauen. Doch als ich damals die Pumpe anstellte, wurde Faulschlamm aufgewirbelt, der das ganze Wasser verseuchte. Die Fische hingen an der Oberfläche und schnappten verzweifelt nach Luft. Seitdem besitze ich einen Teichschlammsauger. Seit Kurzem sorgt zudem ein solarbetriebener Sprudelstein für Belüftung. Dieser sprudelt somit umso intensiver, je heller die Sonne scheint.
Normalerweise hätte ich mir in einem so kleinen Vorgarten keinen Teich gegönnt. Oder allenfalls einen kleinen, nur zeitweise gefüllten Tümpel als Lebensraum für Frösche, Kröten und Libellenlarven. Doch Teich und Fische waren schon da, als wir eingezogen sind. Continue reading

Halbgefrorenes

rose_gefroren2

Vor Schock erstarrt sind diese Rosenblüten nach dem ersten Nachtfrost Ende November. Foto: Marion Menrath

Gartenbesitzer müssen jetzt stark sein. Allmählich macht der Winter doch ernst. Zudem hat man nicht mehr so viel vom Garten, wenn es morgens beim Weggehen noch dunkel ist und abends beim Heimkommen schon wieder. Mitte vergangener Woche gab es schon einen Vorgeschmack mit zugefrorenen Autoscheiben und schockgefrosteten Rosen in der Nachbarschaft. Bei mir hat es in dieser Nacht die letzten Tomatenpflanzen dahin gerafft. Ich wollte mal sehen, wie lange sie geschützt von der Hauswand vor dem Wohnzimmerfenster durchhalten. Am 26. oder 27. November war es vorbei. Continue reading