Radieschenbeet oder Katzenklo

Schaut harmlos aus, ist aber wahrscheinlich schon heimlich auf der Suche nach der nächsten Toilette im Garten, die gemeine Hauskatze (Foto ähnlich). Foto: Wikipedia

Schaut harmlos aus, ist aber wahrscheinlich schon heimlich auf der Suche nach der nächsten Toilette im Garten, die gemeine Hauskatze (Foto ähnlich). Foto: Wikipedia

Eigentlich liebe ich Katzen. Dass wir keine haben, liegt nur an dem leidigen Problem mit der Ferienbetreuung. Als Gewohnheitstier mag die Katze gar nicht verreisen und in eine Pension mag sie eigentlich auch nicht. Also blieb Susi, der Stubentiger meiner Kindheit, bisher ohne Nachfolger.

Einen ersten Knacks bekam die Katzenliebe in diesem Frühjahr, als ich den Veilchen zuliebe Laub von den Beeten räumte – und dabei voll in ein Katzenklo griff. Egal, was Helge Schneider singt, den Menschen macht das ganz und gar nicht froh. Na ja, selbst schuld, dachte ich andererseits, wenn man ohne Handschuhe Laub wegräumt. Der Boden war lange gefroren und das gepolsterte Plätzchen an der Hauswand war wohl angenehmer als der Rest des eisigen Gartens. Doch so langsam ist jetzt Schluss mit dem Verständnis für die Toilettennöte der Samtpfoten. Und das kam so: Weiterlesen