Zwetschgen: Hochstamm fordert Geduld

Zwetschgen sind eine Delikatesse. Foto: Bjoern Wylezich

Zwetschgen sind eine Delikatesse. Foto: Bjoern Wylezich

Viele Menschen haben in ihren kleinen Gärtchen keinen Platz mehr für Obstbaum-Hochstämme. Da trifft es sich gut, wenn ein zu einem besonderen Anlass gepflanzter Baum auf einer schönen Streuobstwiese stehen kann.

Für einen Hochstamm braucht man allerdings viel Geduld. Seit 2005 steht unser Bäumchen der Sorte „Wangenheims Frühzwetschge“ auf einer Hochzeitswiese. Während klein bleibende Apfelbaumsorten oft schon im Jahr nach dem Pflanzen den ersten Ertrag bringen, ist der Hochstamm erst einmal mit Wachsen beschäftigt. Dafür sind aber die Äste tragfähiger, während am Apfelbäumchen ständig Astbruch droht. Continue reading

Stachelbeeren mit Sonnenbrand

Die Stachelbeer-Ernte ist dieses Jahr mit 840 Gramm schlecht ausgefallen. Viele Beeren waren wegen Sonnenbrands verdorben. Foto: Marion Menrath

Die Stachelbeer-Ernte ist dieses Jahr mit 840 Gramm schlecht ausgefallen. Viele Beeren waren wegen Sonnenbrands verdorben. Foto: Marion Menrath

Bei den Stachelbeeren war in diesem Jahr eine Noternte nötig. Bis Ende Juni waren die Stachelbeeren noch knackig grün und sauer. Zu unreif zum Ernten. Doch dann fanden sich an dem Stämmchen plötzlich viele rötlich-braun verfärbte Beeren. Grüne Sorten wie Invicta verfärben sich jedoch auch bei Vollreife nur ganz leicht. Die Beeren sind dann größer, weicher und süßer, bleiben aber grün. Die bräunlichen Beeren schmeckten auch komisch, als ob sie gekocht wären. Continue reading