Still waiting

Wie man darauf kommt, an einem warmen Sommertag von Kopf bis Fuß Schwarz zu tragen? Der Grund war weder ein Trauerfall, noch modische Tristesse. Schuld waren nur zwei tolle Teilchen, die schon seit Ewigkeiten in meinem Schrank auf ihren Auftritt warten. Dabei sind sie echte Klassiker und sollten viel öfter zum Zug kommen. Gemeint ist der Pencil Skirt mit Lederdetails von Elizabeth and James und das Tanktop von The Row. Ich liebe beide Teile, eben weil sie so vielseitig kombinierbar sind und trotzdem mit kleinen Details auftrumpfen. Ein weiteres Schätzchen ist der Rucksack, der ist handgemacht, made by Omimi. Was würde ich dafür geben, wenn meine Nähversuche nur ansatzweise so gut aussehen würden, wie ihre Stücke. Da haben die Gene wohl eine Pause gemacht.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Still waiting

  1. Daria sagt:

    Hach, was würde ich nciht alles für deine Haare tun?! Die sind so wunderbar land, dass man alles mögliche mit ihnen machen kann (oder zumindest die Frisuren, die ich so liebe).
    Und schwarz finde ich, geht eigentlich immer. Auch im Sommer. In schwarz sieht man einfach immer gut aus. Dagegen kann keiner was sagen! Dieses Outfit ist auch sehr schön kombiniert.
    Das mit dem Erbsprung kenne ich nur zu gut. Ich hätte gerne wenigstens ein bisschen mehr Talent in so Sachen wie Mathe oder anderen Naturwissenschaften. Leider haben meine Eltern in dieser Hinsicht absolut nichts an mich weitergegeben ;D Aber was solls…

    Liebste Grüße
    Daria von http://www.cinnamon-star.blogspot.com

  2. V sagt:

    Those shoes are so cool! Love them.

    -V
    http://stylishlyme.com/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>