Spielfilm-Recycling aus Archivmaterial

(dh). Eine Werbeagentur hat sich die Mühe gemacht, 14 bekannte Kinohits mit nur ganz wenigen kurzen Archivmaterial-Szenen nachzustellen. Das ist sowohl ein toller Rätselspaß als auch ein Meisterwerk der cineastischen Schnittkunst und Ikonografie. Verblüffend auch, wie einfach diese spärlichen Anreize unsere im Hirn gespeicherten Bilder und Erinnerungen wieder reaktivieren können.

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>