Sechs “Hobbit”-Versionen: Kinobesucher haben die Qual der Wahl

(dh). Wenn am Donnerstag (13.) der erste Teil von Peter Jacksons “Hobbit”-Trilogie in den deutschen Kinos startet, haben die Kinobesucher die Qual der Wahl. Denn mit dem “Hobbit” gibt es auch wieder eine Revolution der Kinotechnik: Der Film wurde im sogenannten HFR-3D-Verfahren gedreht (= “High Frame Rate” mit 48 statt den üblichen 24 Bildern pro Sekunde), was eine bisher ungeahnte Bildschärfe mit sich bringt. Aber auch Probleme für die Kinos, denn es haben noch nicht alle auf den neuen Standard umgerüstet (mehr Infos). Und die Kinobesucher müssen sich entscheiden, ob sie den Film in HFR-3D, Digital-3D, Digital-2D, als 35-Millimeter-Kopie, als IMAX- oder IMAX-3D-Version sehen wollen – zumal dies auch Unterschiede bei den Kosten für das Kinoticket bedeutet. Wer nun Angst hat, etwas zu verpassen, kann sich trösten: Erste Reaktionen auf den “Hobbit”-Film mit der neuen Technik sind ernüchternd. Manche Kritiker empfehlen sogar, ihn sich gerade nicht in HFR-3D anzusehen, weil das ultrascharfe Bild den Zauber des Fantasy-Films zerstöre und die Actionszenen ruiniere. Schaun mer mal …

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Sechs “Hobbit”-Versionen: Kinobesucher haben die Qual der Wahl

  1. Tom says:

    Der Hobbit in HDF-3D: wirklich schade das der Film in dieser HDF-Technik gedreht ist, das eliminiert komplette die Athmosphäre und der gesamte Film sieht aus wie ein billige TV-Produktion von Pro7 – eigentlich sogar noch schlimmer…wie mit
    einer VHS-Kamera aus den 90er gedreht, Ausgefranzte Konturen vor allem bei Tageslichtszenen, überzeichneter Flecken bei Kontrasten , unschöne Unschärfenbereiche erzeugen einen billigen Look. Es hätte so schön sein können: tiolles Setting und Kostüme, supergeile Kreaturen, fanatstische Kullissen – aber NULL ATHMOSPHÄRE – sehr enttäuschend. Ich hoffe diese HDF-Technik wird so schnell wieder begraben wie sie gekommen ist! Ich schau mir den Film nochmals in 2D und mit 24 Bilder/Sek an. Ich hoffe der hat dann wieder den schönen intensiven atmosphärischen Kinolook der einem in den Bann zieht! Falls nicht: das war nix Herr Jackson – 6, setzten!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>