Kotzfrucht und Koala (11): Zirkus um die Zunge

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!

So ein Zirkuskind, das ist was gewöhnt. Bei Wind und Wetter unterwegs, arbeiten mit Tieren, kritisches Publikum. The Show mus go on, alles gewöhnt, alles geht. Denkt Rebecca vor der Dschungelprüfung auch. Mit dem Kopf durch die Wand, kein Problem. Aber was dahinter wartet, ist zuviel für die Manegen-Iffi.


Hinter dem Porträt von Dschungelkönig Costa Cordalis warten 25 Spinnen, die ihr um den knallroten Kopf rumkrabbeln, während Rebecca mit der Zunge einen Stern vom Gewinde schrauben soll. Klappt nicht. Und die Schlangen hinter Desiree Nick, was sonst als Schlangen?!, müssen auch hilflos zusehen wie die lahme Zunge nicht voran macht. Flusskrebse, Skorpione und das Schraubgewinde sorgen weiter dafür, dass diese Zirkusnummer katastrophal ausgeht.
Hätte Schnatterinchen Tanja bestimmt besser gemacht. So viel wie die erzählt, könnte die mit der Zunge ein Ü-Ei-Knubbelfummeldingsbums zusammenbauen. Oder er hier hätte das auch besser gemacht:

Quelle: echtlustig.com

Quelle: echtlustig.com

Und als hinter Per Kusmagk auch noch Fliegen schwirren und hinter Melanie Monroe grüne Ameisen warten, ist für Rebecca Schluss. Sind halt alles keine dressierten Ponys in der Manege.
rebac
Ein Stern. Herrgottsakrakruzifix, was würde Else Kling schimpfen.

Tanja hätte das sicher besser gemacht. Wer so viel schnattert, hat unter Garantie eine flotte Zunge.

Und dann auf dem Heimweg ins Camp nach Walter gestern der nächste tränenreiche Einblick in die Z-Promi-Seele. Komm, jetzt nicht zuviel Seelenzirkus hier. Erst Walters schwere Kindheit, jetzt noch mehr echte Lebenskrisenprobleme.

Was kommt morgen?
Tanja gesteht unter Tränen, dass ihre Brüste echt sind?
Maren gesteht unter Tränen, dass sie heimlich in Walter verliebt ist?
Walter gesteht unter Tränen,…ach nee, der hat ja schon.
Jörn gesteht unter Tränen, dass er so nett ist wie er tut.
Und das nerrrrrrvigste: Aurrrrrrelio könnte auch noch irgendwas gestehen, weil der ist noch drin. Im Gegensatz zu Sara, die rausgewählt wurde. Sah aber auch schlecht aus, so dünn geworden, so richtig laufsteg-klapprig. Also kann der bemalte Hengst morgen wieder nerrrrrven.
Die Spannung ist kaum zu ertragen…

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.