Kotzfrucht & Koala (9): End of Rumgepiense

Auch Ekel müssen Kröten küssen - und werden nicht zu prinzen. Foto: RTL

Auch Ekel müssen Kröten küssen – und werden nicht zu Prinzen. Foto: RTL

(ale).“Wenn’s Dir schlecht geht, is die Kacke alle!” Sara hat’s mal wieder direkt auf den Punkt gebracht.

Prinzesschen Angelina fehlt diese Fähigkeit zur prägnanten Verkürzung, deswegen wird sie es nie zu einem T-Shirt-Aufdruck bringen. An Worten fehlt es dabei nicht: “Ich bin körperlich und psychisch am Ende!” Wir auch. ” “Ich vermisse meine Mama so sehr!” Wer nicht. “Ich bin zu schwach, habe überaupt keine Kraft mehr.” Achachach. “Dann muss ich jetzt diesen doofen Satz sagen….” Mimimimimi.

Und am Ende will Angelina noch nicht mal mehr Kakerlaken essen. Kakerlaken (!), die  Zuckerschnitte unter den Widerwärtigkeiten. Das Radler unter den Dschungel-Einstiegs-Ekeldrogen.

The End. Der Schnurrbart-Magnum-Freund, die Möpse, die Mama -  sogar das Krokodil war bei der Dschungelprüfung gelangweilt und hat das Gepiense ruhig weggeatmet. Aber niemand nimmt es Angelina übel,  Bambi  darf das Camp sogar mit einem verlogenen “Ihr seid die tollste Gruppe, die ich mir wünschen konnte” verlassen -  und alle applaudieren trotz Hunger …

Schneewittchenbambi und der Präsident: Angelina durfte das Camp endlich verlassen. Foto: RTL

Schneewittchenbambi und der Präsident: Angelina durfte das Camp endlich verlassen. Foto: RTL

WTF?!? Heimweh? Tränen? Beim Glatzen-Bachelor hat’s Mademoiselle wochenlang ausgehalten. War eben mit Rainforest-Dusche, Seidenbezug-Kuschelbett und  Schampus… Nun will sie erstmal “fünf, sechs Jahre älter werden”, und es dann nochmal versuchen.  – schlimmschlimm.

“Schlimms Märchen” eben. Das Aufregendste der Prüfung war die Aga-Kröte. Und die wieder offen zutage tretende multiple Persönlichkeitsstörung von Walter, der es schafft, in einem Atemzug zu sagen “ich habe mit gar nichts Probleme”, um dann grandios bei allem zu versagen. Der Präsident ist eben doch nur ein Möchtegern-Monarch.

Da loben wir uns Maren, die geht in den Infight und wehrt sich gegen Walters Pups-Gemobbe. Und das nicht zu knapp: Nächste Eskalationsstufe ist ein “tritt in die Eier”. Den hätte Gollum ohne Zweifel verdient, und fühlt sich nun bedroht. “Die hat ein Taschenmesser und schneidet von mir eine Scheibe ab.” Der Adel -  immer furchtsam. Unsere geheime Koala-Cam hat den Pseudokönig  bereits Zuflucht bei im Schlafsack von Casting-Dirktor Rolfe suchen sehen. Aber Vorsicht, die dritte Brille ist die letzte!

War noch was? Ach so: Aurelio will Angelina in “drei bis vier Tagen” folgen. Da geht doch noch was, und das nerrrrrvt!

Bis dahin lassen wir uns doch von der überspannten Tanja unterhalten und sparen uns flache Witze über den feuchten Dschungel.

War noch was anderes? Ahja, ein akustisches Echo erinnert noch an Patricia -  und damit bleibt uns die weitere Verfolgung von Wander-Brustsilikon erspart.

Längst ausgewandert: Patrizia als Schatten ihrer selbst - ganz ohne Freunde. Foto: RTL

Längst ausgewandert: Patrizia als Schatten ihrer selbst – ganz ohne Freunde. Foto: RTL

Dieser Beitrag wurde unter Rascheln, Rauschen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>