Cineastischer Ausblick: „The Strange Colour Of Your Body’s Tears“

(dh). Giallo-Thriller sind italienische Krimis über frauenfixierte Serienkiller, die zwischen den sechziger und achtziger Jahren entstanden – ziemlich blutig und drastisch zuweilen, aber auch oft sehr kunstvoll. Das belgische Regie-Duo Hélène Cattet und Bruno Forzani hat dem Genre 2009 mit „Amer“ ein filmisches Denkmal gesetzt. Nun kommt der zweite Film des Kollektivs. Er heißt „The Strange Colour Of Your Body’s Tears“, und er scheint ähnlich sperrig zu sein wie der Vorgänger. Aber auch ähnlich faszinierend retro-ästhetisch.

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.