Cineastischer Ausblick: “The Raid 2″

(dh). In dem indonesischen Actionthriller “The Raid” des walisischen Regisseurs Gareth Evans aus dem Jahr 2011 gab es ein simples, aber höchst effizientes Grundkonzept: Polizisten werden bei einem Einsatz in einem 30 Stockwerke hohen Wohnhaus eingeschlossen und von brutalen Gang-Mitgliedern gnadenlos gejagt und bekämpft. Wie in einem Computerspiel kam es also quasi auf jedem Level zu Schießereien, Faustkämpfen und Attacken mit Stichwaffen. Das war zwar äußerst brutal und blutig, aber für Martial-Art-Fans auch ein Riesen-Augenschmaus – gab es doch schier unglaubliche Szenen zu sehen, deren Bewegungsabläufe und perfekt choreografierte Akrobatik kaum zu toppen waren.
In der ebenfalls von Gareth Evans inszenierten Fortsetzung muss sich der Held Rama (Iko Uwais) natürlich wieder durch Scharen von Gegnern prügeln. Diesmal wird er in ein gefährliches Gangster-Syndikat eingeschleust. Der Trailer macht zwar eher auf dramatisch, aber man kann davon ausgehen, dass die Actionfans erneut voll auf ihre Kosten kommen.

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>