Cineastischer Ausblick: “The Grand Budapest Hotel”

(dh). Wes Anderson (“Die Tiefseetaucher”, “Moonrise Kingdom”) hat wieder einen neuen Film am Start: “The Grand Budapest Hotel”. Er spielt zwischen den beiden Weltkriegen in Ungarn und behandelt die spezielle Freundschaft eines Hotelboys mit einem Concierge. Das Ganze sieht mal wieder absolut typisch nach Wes Anderson aus. Man kann diesen Regisseur wohl nur lieben oder hassen. Die Schauspieler lieben ihn jedenfalls und stehen bei ihm Schlange. Wie sonst ist die illustre Liste der Mitwirkenden beim aktuellen Projekt zu erklären? Es handelt sich um Ralph Fiennes, F. Murray Abraham, Edward Norton, Mathieu Amalric, Saoirse Ronan, Adrien Brody, Willem Dafoe, Léa Seydoux, Jeff Goldblum, Jason Schwartzman, Jude Law, Tilda Swinton, Harvey Keitel, Tom Wilkinson, Bill Murray und Owen Wilson! Der Hauptdarsteller ist allerdings ein Debütant: Tony Revolori.

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>