Cineastischer Ausblick: „Pacific Rim“

(dh). Dass Guillermo del Toro („Pans Labyrinth“, „Hellboy“) ein großer Monster- und Fantasy-Fan ist, muss nicht noch extra erklärt werden. Sein neuester Film „Pacific Rim“ überrascht nun allerdings mit einem relativ hohen Gaga-Faktor. Es geht um riesige Tiefsee-Monster auf Zerstörungs-Tour, gegen die ebenso riesige, von Menschen gesteuerte Kampfroboter eingesetzt werden. Um die Action muss man sich dabei wohl keine Sorgen machen, aber diese seltsame Mischung aus „Cloverfield“ und „Transformers“ wirkt auf den ersten Blick leider nur wie eine geballte Ladung Edel-Trash.

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.