Cineastischer Ausblick: „Olympus Has Fallen“

(dh). Regisseur Antoine Fuqua („Training Day“) hat einen Action-Thriller über einen terroristischen Angriff auf das Weiße Haus (CIA-Code „Olympus“) inklusive Präsidenten-Kidnapping gedreht, der aussieht wie die Serie „24“ mit mehr Pyrotechnik und Spezialeffekten. Ein bisschen „Stirb langsam“ ist auch noch dabei, denn die Rettung soll ein in Ungnade gefallener Ex-Bodyguard (Gerard Butler) des Präsidenten (Aaron Eckhart) übernehmen, der sich beim Angriff zufällig im Weißen Haus befindet. Das hört sich zwar nach einem ziemlichen No-Brainer an, aber die Besetzungsliste kann sich sehen lassen: Morgan Freeman, Angela Bassett, Dylan McDermott, Ashley Judd und Melissa Leo.

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.