Cineastischer Ausblick: “Die Tribute von Panem 2″

(dh). Die Verfilmungen der nicht nur bei Teenagern äußerst erfolgreichen Science-Fiction-Romane “Die Tribute von Panem” gelten nach dem Ende der “Twilight”- und “Harry Potter”-Filme ja als das nächste mega-erfolgreiche Lückenfüller-Franchise. Auch wenn Teil 1 letztlich nicht auf ganzer Linie überzeugte, kann ein wenig Systemkritik, Revoluzzer-Attitüde und Anti-Totalitarismus im Junge-Leute-Kino nicht so verkehrt sein. Und eine Trilogie bietet ja auch noch Entwicklungspotenzial für die Geschichte und die Figuren. Außerdem ist Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence mittlerweile sogar oscargekrönt (“Silver Linings”), und diesmal spielt auch noch Philip Seymour Hoffman mit. Der neue Regisseur Francis Lawrence hat vorher unter anderem “I am Legend” gedreht. Es könnte also alles auch viel schlimmer sein.

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>