Cineastischer Ausblick: „Batman v Superman“

(dh). Während der neue „Avengers“-Film von Marvel wahrscheinlich mal wieder alle Rekorde brechen wird, versucht es die Konkurrenz von DC Comics derweilen mit einem kleineren Come-Together der Superhelden: „Batman v Superman“. Der neue Batman Ben Affleck kriegt sich da mit dem aktuellen Superman Henry Cavill in die Wolle. Sieht mal wieder arg duster und völlig humorlos aus – wie alles halt, was Regisseur Zack Snyder und Ko-Produzent Christopher Nolan so anfassen. Ob das aber das richtige Rezept gegen Marvels teils auch selbstironische Actionkracher ist? Zumindest sind auch sehr viele Stars dabei: unter anderem Amy Adams, Jeremy Irons, Holly Hunter, Diane Lane, Laurence Fishburne und Jesse Eisenberg.

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.