Cineastischer Ausblick: “808″

(dh). Freunde elektronischer Tanzmusik wissen, was der Titel bedeutet. Es geht um die Drummachine “TR-808″ der Firma Roland, die in den Achtzigern die Popmusik revolutioniert hat. Der Dokumentarfilm von Alexander Dunn bringt Interviews mit Musikern und Gruppen, die mit dem Instrument in Verbindung gebracht werden und rekapituliert die Entwicklung und den Einfluss des typischen 808-Sounds auf die moderene Popmusik. Dabei kommen unter anderem zu Wort: Arthur Baker, Jellybean Benitez, “New Order”, “808 State”, Armand van Helden, Pharrell Williams, David Guetta, Phil Collins, Damon Albarn, Felix Da Housecat, Lil Jon, Norman Cook (Fatboy Slim), Rick Rubin, Diplo und Goldie. Der Song, der im Trailer läuft, ist das legendäre “Planet Rock” von “Afrika Bambaataa And The Soulsonic Force”, worin Teile der “Kraftwerk”-Titel “Trans Europa Express” und “Nummern” mit Rap kombiniert wurden. Das Stück von 1982 war eine der wichtigsten Initialzündungen für den Siegeszug der elektronischen Tanzmusik über Electro-Funk und House bis hin zu Techno. Und die 808-Drummachine hat es eben in dieser Form erst möglich gemacht.

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>