“A video a day”: Christoph Waltz in und als “Djesus Uncrossed”

(dh). Seit der Deutsch-Österreicher Christoph Waltz einen Oscar für seine phänomenale Darstellung eines Nazi-Offiziers in Quentin Tarantinos “Inglourious Basterds” abgestaubt hat und nun für “Django Unchained” abermals nominiert wurde, rockt er Hollywood und Amerika. Kürzlich durfte er sogar in der legendären Comedy-Show “Saturday Night Live” mitwirken. Das Resultat war unter anderem ein schriller Fake-Trailer für einen Film namens “Djesus Uncrossed”, in dem sich der wiederauferstandene Jesus an den Römern rächt – und zwar auf typisch tarantinoeske Weise. Außerdem erinnert das Ganze auch an die “Monty Pythons”. Es wäre der Hammer, wenn Waltz den Goldjungen erneut verliehen bekäme. Wundern darf sich darüber dann aber jedenfalls niemand.

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>