“A video a day”: supergeiler Wahlkampf in Sachsen

(kfe). Der Künstler Hans-Holger Friedrich alias Friedrich Liechtenstein stellt seinen Song “Supergeil” (von „Der Tourist“ feat. Friedrich Liechtenstein) für alles und jeden zur Verfügung, wenn man anfragt. So gibt es hunderte “Supergeil”-Videos, die versuchen, alles mögliche zu bewerben, vom einzelnen Produkt bis hin zu Politik.
Manchmal allerdings ist Friedrich wichtig, wer das macht, und so verweigerte er im Frühjahr der Jungen Union Darmstadt, sein Lied zu nutzen, als diese damit für den Europawahlkampf werben wollte. Leider nicht supergeil, fand er. Warum? “Weil ihr die Junge Union seid”, lautete die Begründung.
Den Song aber für Politik zu nutzen, scheint attraktiv zu sein. Jüngstes Beispiel ist der Landtagswahlkampf in Sachsen. Da wirbt die “Aktion Zivilcourage” mit dem Song und einem Video. Allerdings wird der wahlfaulen Jugend da auch wieder ein falsches Bild vermittelt. Denn wenn der Landtag immer so leer wäre, dann könnte man wirklich mal richtig Politik machen! Und wo sind sonst eigentlich diese Groupies und die gute Presse? Und ob Im-Landtag-Sein dann nach der Wahl auch noch supergeil ist, hängt wohl in Sachsen vor allem davon ab, wie stark die NPD-Fraktion wird…

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>