„A video a day“: „La Huida – The Runaway“

(dh). Für diesen außergewöhnlichen Kurzfilm von Victor Carrey sollte man sich die elf Minuten Zeit lassen, die er dauert und das Geflecht an interessant konstruierten Zusammenhängen genießen. Zwar ist es am Anfang etwas schwierig, der spanischen Off-Stimme (beziehungsweise den englischen Untertiteln) und den schnellen Schnitten zu folgen. Aber in der komplett anders inszenierten zweiten Hälfte kann man dann die Geschichte einfach auf sich wirken lassen. Faszinierend!

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.