“A video a day”: Keep on rollin’

(kfe). Heute mal etwas, was einfach schön ist und gute Laune macht: Ich habe mich in diesem Blog ja schon als Liebhaberin von Katzenvideos geoutet. Das ist aber nichts gegen Videos, die subkulturelle Themen behandeln, also Street Art, Graffiti, Skateboarden, Parkour und solche Dinge, da bin ich sofort noch mehr begeistert. Davon gibt es mindestens genauso viele Videos im Netz wie von Katzen, gerade vom Skateboarden. Ich behaupte jetzt aber einfach mal, dass es nicht so viele wirklich gute gibt, abgesehen von denen, die von Sponsoren, also Freizeitartikel-Herstellern, ohnehin bei Wettbewerben gemacht werden.
Dieses hier ist zwar auch ein Werbe-Video, das sieht man aber nicht. Es ist nicht von irgendeinem Contest, sondern vermeintlich locker einfach so auf der Straße gefilmt. Aber eben professionell. Und das macht es so besonders. US-Freestyle-Spezialist Austyn Gillette, gerade mal 21 und einer der gefragtesten Skater weltweit momentan, rast durch die Vorstädte von Los Angeles – gefilmt von einem ebenfalls ständig rollenden Fahrzeug, das dem Zuschauer also die Perspektive vermittelt, im vorbeifahrenden Auto zufällig bei diesem ästhetischen Ereignis dabei zu sein. Und ästhetisch ist das Ganze noch aus einem anderen Grund: Die Suburbs von LA werden im Durchfahren in ihrer Vielfalt gezeigt; von teils morbider Schönheit ist dieses multiethnische Vorstadt-Amerika, ganz so, wie wir Westeuropäer es uns vorstellen und wie es den “American Dream” weiterleben lässt:

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>