„A video a day“: „Desire“ von Ridley Scott

(dh). Ridley Scott („Alien“, „Bladerunner“, „Gladiator“ und und und …) hat für die Automarke Jaguar einen 13 Minuten langen Kurzfilm mit „Homeland“-Star Damian Lewis in der Hauptrolle inszeniert. Darin geht es um einen Briten, der einen mexikanischen Gangster (Jordi Mollà) einsacken möchte und dabei zufällig dessen Ehefrau (Shannyn Sossamon) trifft. Na ja, was soll man dazu sagen? Lewis sieht aus wie James Bond. Schick und stylish ist das Ganze auf jeden Fall – auch wenn am Ende plötzlich eine freie Straße zu sehen ist, wo kurz vorher noch ein verrammeltes Eisentor im Weg stand. Aber um richtig cool zu sein, ist der Kurzfilm definitiv zu lasch und gefällig. Wie man’s richtig macht, zeigte vor einigen Jahren bereits Ridleys Bruder Tony Scott (der sich ja leider 2012 umgebracht hat). Mit Clive Owens, Gary Oldman, Danny Trejo, Marilyn Manson und James Brown (!) hatte er für die „The Hire“-Reihe von BMW den Kurzfilm „Beat The Devil“ gedreht.

Dieser Beitrag wurde unter Rauschen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.