Das SZ-Magazin ordnet uns die Welt

Wie gut, dass es das SZ-Magazin gibt. Und dass die Kollegen in München das stets verbessern. Nach den ganzen Verunsicherungen in der Welt wurde gestern mit der Vorstellung von Apples iPhone 5 alles wieder gerichtet. Und wem das nicht klar ist, für den haben die Münchener eine Grafik gebastelt, die morgen auch im Print erscheint, heute schon auf Facebook zu sehen. Da ordnet uns das SZ-Magazin wieder die Welt.

Endlich können wir aufatmen und weiterarbeiten. Aber was machen wir nur in den folgenden zwei Wochen, bis man das neue iPhone in Deutschland bestellen kann? Täglich auf die Grafik gucken? (kfe)

Dieser Beitrag wurde unter Rascheln abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>