Polizei Frankfurt rüstet auf

(pal). Über Gotham City-artige Zustände ist aus Frankfurt bislang zum Glück nichts bekannt. Trotz gelegentlicher Meldungen aus dem Bahnhofsviertel gilt die hessische Bankenmetropole nicht als Stadt, in der das Verbrechen regiert. Und käme es doch einmal so, ist es gut zu wissen, dass die Ordnungshüter Leute in ihren Reihen wissen, die mit jeglichen Ausnahmezuständen umzugehen wissen. Oder sie können jedenfalls diesen Eindruck erwecken, wie eine spontane Photoshop-Challenge zeigt. Alles fängt an mit dem schon leicht heroischen und doch harmlosen Bild eines Beamten vor der Skyline, das die Frankfurter Polizei twittert.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klicken | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Woche getrumpel

(pal). Donald Trump ist ein Phänomen des Internet-Zeitalters. Ohne Twitter und Facebook wäre sein Wahlsieg nicht möglich gewesen. Und auch als Präsident scheint er nicht von den sozialen Medien zu lassen – und sie sicher auch nicht von ihm. So tumulthaft wie der Wahlkampf im Internet verlief, so aufgeregt wurde auch die erste Woche begleitet – mit viralen Bildern, gifs und Videos auf allen Kanälen. Höchste Zeit also auf die ersten Tage des 45. Präsidenten zurück zu schauen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klicken | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Comment

Internet-Hype: #saltbae

(jem). Kennt ihr schon den Koch, der unglaublich ästhetisch Salz auf ein Steak streut? Wenn nicht, dann lernt ihr ihn jetzt kennen! Am 7. Januar hat der türkische Koch Nusret Gökçe auf seinem Instagram-Profil ein Video hochgeladen, in dem er ein Steak mit Salz bestreut. Das hört sich jetzt nicht sonderlich spektakulär an. Vor ihm liegt ein gebratenes Steak. Er schneidet es fein säuberlich in Scheiben auf. Alles scheint normal, außer dass er hin und wieder das Messer komisch auf das Schneidebrett haut. Dann nimmt er sich eine handvoll Salz, das Stück Fleisch ist mittlerweile zur Nebensache geworden. Der Koch, der eine lässige John-Lennon-Sonnenbrille und ein enges, weißes T-Shirt trägt, hebt seinen Arm und streut das Salz hingebungsvoll darüber. Er gibt dem Steak damit den letzten Schliff, et voilà – das perfekte Steak, oder wie man auf Instagram schreiben würde: #foodporn. Das bezeichnet Nahaufnahmen von appetitlichem Essen.

via GIPHY

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klicken, Rauschen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Comment

Tattoos, Trikots, Tore

(red). Am Samstag rollt der Ball wieder am Böllenfalltor, dann geht es für die Truppe von Torsten Frings gegen Gladbach um wertvolle Punkte im Abstiegskampf. Zur Einstimmung auf die angepeilte Aufholjagd in den verbleibenden 18 Spielen treffen sich die Mannschaft und ihr Trainer aber schon Mittwochabend ab 17.30 Uhr mit den Fans auf der Südtribüne. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klicken | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Eiskalter Lilien-Neuzugang

Lilien Schneemann

(pal). Rechtzeitig zum Trainingsauftakt des SV Darmstadt 98 haben die Lilien-Fans Pascal, Pavo, Fabio, Oliver, Maurice und Sandro die Gunst der verschneiten Stunden genutzt und der Mannschaft von Torsten Frings einen Neuzugang gebastelt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rauschen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hündin Dorie grüßt als Weihnachtsengel

Die lange vermisste Dorie fühlt sich als Weihnachtsengel wieder wohl. Foto: Hartl und Latour

Die lange vermisste Dorie fühlt sich als Weihnachtsengel wieder wohl. Foto: Hartl/Latour

(red/dh). Während in den Kinos gerade eifrig nach dem vergesslichen blau-gelben Doktorfisch Dorie gesucht wurde, lief in Darmstadt eine Suchaktion nach ihrer Namensvetterin. Die Australian Shepherd-Hündin Dorie war seit 28. September 2016 verschwunden. Ihre Besitzerin hatte sie vor dem Tegut-Supermarkt in der der Kasinostraße angeleint. Als sie vom Einkaufen zurückkam, war Dorie nicht mehr da, sie vermutete, dass sie mitgenommen wurde. Eine Suchaktion wurde gestartet und eine Strafanzeige bei der Polizei gestellt. Auf Flyern und Plakaten in den Straßen und auch online in den sozialen Netzwerken hieß es: Findet Dorie.

Manche hatten schon fast die Hoffnung aufgegeben, als die sechs Jahre alte Hündin dann schließlich am 25. November in Homberg/Ohm gefunden wurde. Die Freude war groß, aber Dorie wurde in einem schlechten Zustand zurück nach Hause geholt. Sie war wohl schlecht behandelt worden, sodass Tierschützer in Homberg sie zu sich nahmen.

Die Rettung war auch eine Folge der großen Unterstützung bei den Facebooknutzern und den vielen Helfern, die in Darmstadt und Umgebung Flyer verteilt und im Netz verbreitet haben. Als Dankeschön hat Dories Familie dem ECHO nun ein aktuelles Foto mit der Rückkehrerin als Weihnachtsengel geschickt. Wir freuen uns mit Hund und Hundehaltern und wollen den Dorie-Gruß mit euch teilen.

Zum Nachlesen:
Vermisste Hündin Dorie ist wieder zurück in Darmstadt
Ein Besuch bei der Familie des sieben Wochen lang vermissten Australian-Shepherd

Veröffentlicht unter Klicken | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Blaulicht der Woche: Geklauter Festbraten

Ein traditionelles Weihnachtsessen an Heiligabend ist bei vielen Gans mit Knödeln und Rotkraut. Foto: Alexander Raths/Fotolia

Ein traditionelles Weihnachtsessen an Heiligabend ist bei vielen Gans mit Knödeln und Rotkraut. Foto: Alexander Raths/Fotolia

(jem). Ob Würstchen mit Kartoffelsalat, Raclette in den verschiedensten Ausführungen, Gans, Ente, Suppe – an Weihnachten wird kulinarisch groß aufgefahren. Beim örtlichen Metzger wird so viel bestellt, wie in keiner Zeit im Jahr. Jeder möchte seinen Weihnachtsbraten zum Fest. In Hochstadt bei Landau haben sich Diebe den Festbraten wohl auf eigene Faust besorgt. In der Metzgerei eines Großhandels wurden in der Nacht vom 20. auf den 21. Dezember aus dem Kühlhaus der Metzgerei 14 Puten gestohlen. Die Diebe kletterten über den Zaun des Geländes und schafften sich laut Polizei über Lager- und Büroräume Zugang zum Kühllager. Na dann ist bei ihnen wenigstens das Essen gesichert. Ich würde allerdings davon abraten das Weihnachtsessen aus einem Kühlhaus zu stehlen, es ist ziemlich kalt. Und falls doch die Tür zufällt und man sich noch darin befindet, wird das ganz schön ungemütlich ;)

Veröffentlicht unter Klicken | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Verewigt euch im Frankfurter “Museum Of Modern Electronic Music”

Konzept für das "Museum Of Modern Electronic Music" in Frankfurt. Foto: momem.org

Konzept für das “Museum Of Modern Electronic Music” in Frankfurt. Foto: momem.org

(dh). Für Musikhistoriker gilt Frankfurt als Keimzelle moderner elektronischer Musik. Nicht von ungefähr wurde dort schon 1982 der Begriff “Techno” erfunden, als DJ Talla 2XLC eine entsprechende Sparte in seinem Plattenladen einführte. Damals nannten sich die zugehörigen Musikgenres zwar noch Synthiepop und EBM, aber seit 1984 gab es dafür bereits mit dem “Technoclub” eine feste Spielstätte in der Disco “No Name” und später dann im legendären Flughafen-Club “Dorian Gray”. Auch der 1993 bei einem Autounfall ums Leben gekommene DJ und Musikproduzent Torsten Fenslau (unter anderem mitverantwortlich für den weltweiten Megahit “Mr. Vain” von “Culture Beat”) und Sven Väth legten dort regelmäßig auf. Und als Techno dann in den Neunzigern tatsächlich seinen Siegeszug antrat, war die Mainmetropole natürlich auch wieder ein Mittelpunkt des Geschehens.

Seit 2015 gibt es die international mit Begeisterung aufgenommene Idee, ein “Museum Of Modern Electronic Music” (Momem) im ehemaligen Kinder-Museum im Trichter der Frankfurter Hauptwache zu eröffnen. Es wäre das erste seiner Art in Europa. Prominente Unterstützer sind unter anderem Jean-Michel Jarre, Dieter Meier (“Yello”) sowie der Fotograf und Filmemacher Anton Corbijn. Ein cooles architektonisches und inhaltliches Konzept gibt es dafür schon: www.momem.org. Jetzt müssen nur noch der Frankfurter Magistrat davon überzeugt und die Finanzierung gesichert werden. Wer für das Museum spenden will, kann dies auf donate.momem.org tun und sich damit sogar in einem künftigen Exponat verewigen: Jeder Spender bekommt einen Pixel auf einer “Infinity Disc” zugeordnet, auf dem dann dessen Porträtfoto und ein Kommentar von den Museumsbesuchern abrufbar sind. Das ist doch mal was!

Veröffentlicht unter Klicken, Rauschen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Adventskalender der Hessischen Jugendfeuerwehr

(jem). Nur noch zwölf Tage bis Weihnachten, yay! Das bedeutet, es sind noch 12 Tage Zeit bei den Gewinnspielen der Hessischen Jugendfeuerwehr teilzunehmen. Auf deren Facebook-Seite wird bei dem Adventskalender jeden Tag ein Geschenkpaket verlost. Um bei dem heutigen Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr ein Comic von Hydro-Girl und Captain Firefighter malen. Die beiden Superhelden sind als Kampagnen-Figuren der Hessischen Jugendfeuerwehr sowohl auf deren Homepage als auch bei Facebook immer dabei.

Die Hessische Jugendfeuerwehr ist ein Verband mit etwa 26.000 Mitgliedern und bietet von technischen Ausbildungsprogrammen, über Seminare bis hin zu Freizeiten ein breites Spektrum für Kinder und Jugendliche, die sich bei der Feuerwehr engagieren wollen. Damit bereitet sie den Nachwuchs auf die freiwillige Feuerwehr vor. Mehr Informationen für alle Interessenten gibt es auf der Homepage der Hessischen Jugendfeuerwehr und auf Facebook.

Video: facebook/deinejugendfeuerwehr.de

Veröffentlicht unter Klicken, Rauschen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Reim mal wieder!

(tfk). Weihnachten naht – Zeit für besinnliche Gedichte. Nein, wir werden jetzt nicht anfangen zu reimen. (Wirklich niemand möchte, dass wir reimen. Wissen wir. ;-)) Wir geben nur weiter, was wir von euch bekommen. Von unseren Lesern, unseren Usern und – in diesem Fall – unseren Abonnenten auf WhatsApp.

Gedicht Teil 1

Gedicht Teil 2

Gedicht Teil 3

Gedicht Teil 4

Was wir hiermit getan haben. Happy Advent!

Veröffentlicht unter Klicken | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar