Wahlkampf-Getöse: Nahles singt im Bundestag

(jlu) Wahlkampf-Zeiten sind eben ganz besondere Zeiten. Da kommt es auch mal vor, dass die SPD-Generalsekretärin im Bundestag einen auf Pippi Langstrumpf macht und singt. Andrea Nahles sorgte mit der Gesangseinlage für Aufmerksamkeit. Die Selbsteinschätzungen der Koalition hätten sie an das Gute-Nacht-Lied erinnert, das sie ihrer Tochter in diesen Wochen häufig vorgesungen habe. „Da-da-di-da-daa…“, begann Nahles am Dienstag am Rednerpult und sang dann weiter: „Ich mach mir die Welt, wide wide wie sie mir gefällt…“ So sei es doch, lautete ihre Interpretation des Pippi-Langstrumpf-Liedes gemünzt auf die schwarz-gelbe Eigenbilanz: „Alles soll so bleiben wie es ist, alles ist wunderbar und gut.“

Kanzlerin Angela Merkel und SPD-Spitzenkandidat Peer Steinbrück dagegen nutzten die Generaldebatte in der letzten Parlamentssitzung vor der Bundestagswahl am 22. September, um ihre jeweiligen Positionen noch einmal klarzustellen:

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>