Voll getwerkt: Was nach dem Miley-Cyrus-”Skandal” bleibt

cyrusvenus(kfe). Mit ihrem Auftritt bei den “MTV Video Music Awards” am Sonntag hat Miley Cyrus für reichlich Schlagzeilen gesorgt und selbst Fans im Internet gegen sich aufgebracht. Störte sie selbst nicht. Nach ihrem Twerking gegen Kollegen Robin Thicke twitterte sie selbst: “Meine VMA-Performance hatte 306.000 Tweets pro Minute. Das ist mehr als blackout oder Superbowl”. Naja, Sex ist eben immer noch eine sehr gute Verkaufsmasche, vor allem in den prüden USA, wo auch schon ein verrutschter BH ein “Nipplegate” auslösen kann. Noch eine Errungenschaft: “Twerking” steht jetzt offiziell im Wörterbuch (bitte selbst nachschlagen, wer es jetzt immer noch nicht weiß) und es gibt – natürlich – zahlreiche Cyrus-Memes. Alten Popkultur-Junkies lockt das alles lediglich ein müdes Lächeln und eine hochgezogene Augenbraue hervor. Am Ende stellt sich doch eh wieder heraus, dass alles von Anfang an wohlkalkuliert war. Popkulturelle Kreativität von Social-Media-Nerds aber sicherlich nicht. Und so kann man sich freuen, dass drei Tage nach dem “Skandal” ein Tumblr mit gesellschaftskritischem Auftrag entstanden ist. Was Popkultur auch alles Sinnvolles leisten kann, wenn sie will!

Screenshot aus dem Tumblr "Miley Cyrus twerking on things we should talk about".

Screenshot aus dem Tumblr “Miley Cyrus twerking on things we should talk about”.

Der Tumblr mileycyrustwerkingonreality stellt Themen dar, über die wir gesellschaftlich reden sollten und bedient sich dafür des vermeintlich provokanten Bildes von Miley Cyrus, um darauf die Aufmerksamkeit zu lenken. Mit dabei sind beispielsweise: Soll der Westen, angeführt von den USA, wirklich in Syrien eingreifen? Was bedeuten der “March on Washington” und Martin Luther Kings Rede von 1963 eigentlich heute noch? Warum hat es keine Konsequenzen, dass die USA sich in den 90ern mit einigen Bankern zusammentat und über eine Verschwörung Einfluss auf Finanztransfers weltweit nahm, die letztendlich auch verantwortlich sind für die globale Finanzkrise? Warum kaufen wir im Westen immer noch Billigklamotten, nachdem doch im April eine Textilfabrik in Bangladesh eingestürzt ist und über 1000 Menschen tötete? Welche Rolle spielten die USA als Hilfe für Saddam Hussein, als er den Iran bekriegte?

Wenn dieser Tumblr es schafft, dass man über eines dieser Themen nachdenkt oder sogar wieder redet, dann war der vermeintliche Skandalauftritt von Miley Cyrus ja sogar sinnvoll.

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>