Heino covert unerlaubt „Ärzte“- und „Rammstein“-Songs

Heino. Archivfoto: dpa

Heino. Archivfoto: dpa

(dpa). Heino schlägt zurück: Auf seinem neuen Album „Mit freundlichen Grüßen“ singt der Volks-
musiker Lieder von bekannten deutschen Bands – darunter „Die Ärzte“, „Rammstein“ und die „Sportfreunde Stiller“. „Er möchte den Kollegen, die ihn jahrelang (. . .) veräppelt haben, einfach auch mal einen Spiegel vorhalten“, erklärte Heino-Manager Jan Mewes. Das Album sei aber gleichzeitig als Hommage an die deutsche Rock- und Pop-Musik zu verstehen.
Möglicherweise bewegt sich Heino damit auf unsicherem rechtlichen Terrain. Sein Management bestätigte, dass keine der Bands vorher um Erlaubnis gefragt wurde.

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Heino covert unerlaubt „Ärzte“- und „Rammstein“-Songs

  1. Peter E. sagt:

    Lasst ihn doch spielen. Der Mann ist alt und braucht das Geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.