Verblüffender Beweis für ein mathematisches Axiom

(dh). Die Physiker Tony Padilla und Ed Copeland von der Universität in Nottingham haben sich eines mathematischen Axioms angenommen und es auf verblüffend einfache Weise bewiesen: Sie lieferten die mit Hilfe von Gleichungen selbst errechnete Bestätigung für die Behauptung, dass die Summe aller natürlichen (= positiven, ganzen) Zahlen -1/12 ist. Dieses Axiom findet zum Beispiel Verwendung in der String-Theorie. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um eine Mogelei, aber das Ganze sieht auf jeden Fall sehr beeindruckend und überzeugend aus – zumindest für einen mathematisch Unbegabten wie den Autor. Oder wie ist das hier zu bewerten?

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Verblüffender Beweis für ein mathematisches Axiom

  1. Petra sagt:

    Die Annahme, dass S1=1+1-1+1-1…=1/2 ist, ist falsch. Es waere dasselbe, zu sagen, dass eine Gluehbirne, die an und aus ist, im Durchschnitt halb an ist. Es mag Situationen geben, wie z.B. in der String Theorie, in der eine solche Annahme geeignet ist, um neue (Denk)Modelle zu entwickeln aber auf natuerliche Zahlen angewendet, liefert das nur Bloedsinn – wie sich anhand dieses Beispiels leicht zeigen laesst.

    • Nick sagt:

      Sei S1=2+4+8+16+…=2^1+2^2+2^3+2^4+…
      Dann ist S1=2*(1+2^1+2^2+2^3+…)=2*(1+S1)=2+2*S1 und daher S1=-0,5

      Wenn man unendlich viele Zahlen addiert passieren erstaunliche Dinge und sogar die Reihenfolge der Summation kann Einfluss auf das Ergebnis haben.;-)

Schreibe einen Kommentar zu Petra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.