Und alle so: Eastwooding!

Auch die "Simpsons" wurden beim Eastwooding auf Twitter bemüht...

Seit dem Parteitag der Republikaner am Mittwoch ist die Internetwelt um einen neuen Begriff reicher: Eastwooding. Und damit auch um einen neuen Netz-Sport, bei dem sich die User darin überbieten, wer die lustigsten Fotos oder Kommentare – oder noch besser beides gekoppelt, sogenannte Memes, liefert.
Schuld daran an den neuen, rasanten Netzaktivitäten ist Clint Eastwood. Der unterstützt den republikanischen Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen, Mitt Romney, und hielt auf dem Parteitag eine Anti-Obama-Rede. Dabei sprach er die ganze Zeit zu einem leeren Stuhl neben ihm. Weil das so komisch anmutete, machten sich sofort dutzende User Gedanken darüber, zu wem er wohl sprechen würde, gaben dem Stuhl eine Stimme, machten Fotos von ihren leeren Sesseln und Stühlen zu Hause oder kreierten Fotos rund um die Szenerie und einen Twitter-Account namens @ImaginaryObama, der inzwischen aber schon wieder gesperrt ist. Auch einen Namen bekam der neue Trend sofort: Eastwooding, inklusive Eintrag auf DER Memes-Site knowyourmeme.com.

... und Twitter-User "redrummy" wollte unbedingt der Erste sein, der Lego fürs Meme einsetzt.

Weitere gute Memes wurden sofort von den US-Onlinediensten Mashable und BuzzFeed zusammengestellt. Außerdem war “Eastwooding” bei Twitter gestern Trending Topic. Wer wissen will, was sonst die meist genutzten Memes im Internet sind, klickt sich hier bei ECHO-Live rein. True story, not bad! (kfe)

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>