Tilda Swinton tanzt auf einem Filmfestival durch die Zuschauerreihen

(dh). Tilda Swinton ist kein besonders großer Star, aber dafür eine der besten europäischen Kino-Schauspielerinnen mit Faible für Arthouse-Produktionen. Und vor allem ist sie trotz Oscar (für ihre Rolle in “Michael Clayton”) und Europäischem Filmpreis (für “We need to talk about Kevin”) kein arroganter Celebrity, sondern immer für einen Spaß zu haben. Einen Beweis dafür lieferte sie jetzt beim “Ebertfest“, dem alljährlichen Filmfestival des kürzlich gestorbenen US-Kinokritikers Roger Ebert. Dort tanzte sie mit dem kompletten Kinosaal zu Barry Whites Klassiker “Are Everything” vergnügt durch die Zuschauerreihen:

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>