Polizeikontrollen beim Gassigehen in der Nähe von US-Einrichtungen

(dh). Was wir in Darmstadt vom sogenannten Dagger-Complex bereits kennen, wird auch in Frankfurt praktiziert: Spaziergänger geraten in Polizeikontrollen, weil sie sich in der Nähe von US-Einrichtungen aufhalten – obwohl es sich um öffentliches und frei zugängliches Gelände handelt. Jetzt wurde sogar ein Rentner beim Gassigehen mit seinem Hündchen kritisch beäugt (wobei zugegebenermaßen wahrscheinlich eher das begleitende Kamerateam für Aufmerksamkeit sorgte, aber auch das ist ja nicht illegal). Dieser NDR-Beitrag, ein Nebenprodukt der ARD-Dokumentation “Geheimer Krieg – Wie Deutschland im Drohnenkrieg mitmischt”, zeigt es:

Dieser Beitrag wurde unter Klicken, Rauschen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>