Neues Microsoft-Projekt: Räume werden zum erweiterten Bildschirm

(dh). Kommt hier das nächste große Ding in Sachen Home-Entertainment? Microsoft hat ein Projekt namens „Illumiroom“ am Start, das das heimische Benutzer-Umfeld an die Aktionen auf dem Bildschirm koppelt und diese somit in die reale Welt integriert. Wohnräume werden so zu erweiterten Bildschirmen und ermöglichen wesentlich intensivere Spielfilm- oder Computerspiele-Erlebnisse. Und das funktioniert so: Das Zimmer wird vor dem Start gescannt, im Computer werden die so gewonnenen Raum-Daten mit der Unterhaltungssoftware gekoppelt, und ein Beamer projiziert dann das Geschehen in Echtzeit auch auf das Umfeld des Bildschirms. Wow!

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.