Mohammed-Video: Gefahr für den Frieden – und die Satire

(dh). Was zurzeit gerade zum Thema “Mohammed-Video” abgeht, wurde andernorts schon genug debattiert und kommentiert. Auch wenn dieses schundige Hass-Machwerk aufs Schärfste zu verurteilen ist, kann es nicht sein, dass hart erkämpfte Freiheitsrechte dafür büßen müssen. Daher soll jetzt einfach nur mal ein satirisches Zeichen gesetzt werden, um damit die grundsätzliche Ablehnung jeglicher Gewalt als Maßnahme gegen Meinungsäußerungen und Kulturprodukte zu unterstreichen.
Folgende sehr gelungene Fake-Schlagzeilen zu den Demos und Ausschreitungen von “Der Postillon” sind zum Beispiel göttlich: “Erschöpfte Islamisten bitten darum, Propheten nicht so oft hintereinander zu schmähen” und “Entwarnung! Vermeintliche Demonstranten vor US-Botschaften wollten nur neues iPhone 5″. Politisch unkorrekt? Klar, ist ja auch Satire. Und die muss das dürfen!
Aber wir wollen mal nicht so sein und zeigen, dass auch in der islamischen Welt Leute viel Spaß haben können (Moslems mit Humor dürfen jetzt gerne auch mal schmunzeln):

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>