Live geht’s ab fürs Medienhaus

In eigener Sache: Man soll sich ja nicht selbst loben, aber da nun der Chefredakteur höchstpersönlich in seinem Blog “Drucksache” unser junges Internet-Portal gelobt und dessen neueste Entwicklung vorgestellt hat, kann ich als Teil der redaktionellen Leitung von ECHO-Live ja problemlos auf diesen Zug aufspringen. Und über Erfolge muss man sich ja auch mal freuen dürfen, zumal die Konkurrenz auf dem hart umkämpften Markt für Jugendmedien riesig und sehr stark ist. Klar ist, dass wir mit den Großen wie fluter, jetzt.de und NEON nicht mithalten können. Dafür aber ist unsere Stärke die Mischung aus Festival- und Konzert-Berichterstattung aus dem Rhein-Main-Gebiet und aktuellen, lokalen Themen, von denen wir denken, dass sie Jugendliche und junge Erwachsene interessieren. Auch der Trendsport kommt bei uns seit neuestem nicht zu kurz. Da darf man schon mal selbst stolz drauf sein.
Und wenn auch andere denken, dass wir etwas gut gemacht haben und dies wiederum der Branche mitteilen, dann müssen bestimmte Dinge ja einfach richtig  gelaufen sein.
Ich freue mich, dass das journalistische Forum für Jugendmedien in Deutschland, die “jugenddrehscheibe” der Bundeszentrale für politische Bildung, unseren Gastbeitrag zur Diskussion um G-8/G-9 in Hessen als Best-Practice-Beispiel verlinkt hat. Andere Beispiele, die die Kollegen in Berlin schon mal beworben haben, finden sich hier und hier. Letztere Geschichte kam übrigens im eigenen Haus zum Großteil nicht gut an und polarisierte, wie ich es nie für möglich gehalten hätte. Da hatten wir also unfreiwillig endlich mal provoziert, wie es sich für ein Jugendmedium gehört, und dann komischerweise aber nur nach innen… Wie im realen Leben auch ist es als Jugendlicher ganz schön schwer geworden, zu protestieren, anders zu sein und unbequem für “die Alten”. Wir werden nicht aufgeben, es wenigstens zu versuchen. (kfe)

Dieser Beitrag wurde unter Klicken abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>